MUNIQUE City Guide

Nicht verpassen: Ausstellung "Mode und Natur" in München

Chamber of Crafts for Munich and Bavaria

"Mode und Natur": Eine Ausstellung in der Galerie Handwerk München

24. Mai 2021

Mit sieben Ausstellungen pro Jahr widmet sich die Galerie Handwerk der Vermittlung der herausragenden Fähigkeiten von modernen und traditionellen Handwerkern. Ziel ist es, deren bedeutenden Beitrag zur Gesellschaft hervorzuheben und der Handwerkskultur eine klare Präsenz in München zu verleihen. In der aktuellen Frühjahrsausstellung sind wir eingeladen, die vielfältigen Beziehungen zwischen Mode und Natur zu erkunden und ein einzigartiges Ensemble internationaler Designer, Studios und Handwerker aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz zu entdecken.

Die Ausstellung „Mode und Natur“ findet vom 4. Mai bis 12. Juni 2021 in der Handwerk Galerie in München statt.

Buchen Sie Ihren Termin oder finden Sie mehr Informationen unter www.hwk-muenchen.de/galerie.

VON DER NATUR INSPIRIERT

Die Natur ist ein Thema, das die Mode immer wieder inspiriert. Ihr Einfluss geht über die ursprüngliche Bereitstellung von Rohstoffen wie Wolle, Seide und anderen Naturfasern, aber auch Pelz, Leder und natürliche Farbstoffe hinaus. Denn auch Muster und Prints, darunter eine immer neue und erstaunliche Fülle an Blumenstoffen und -stickereien, sowie Deko-Elemente aus Federn, Kunstblumen und Stroh sind von der Natur inspiriert.

Eine weitere Parallele bildet die Mode selbst, initiiert, um sich individuell abzuheben und Aufmerksamkeit zu erwecken. Diese Dynamik lässt sich auch in Verhaltensweisen der Natur wiederfinden. Die ursprüngliche Intention der Mode ist es, Attribute wie Pracht, Reichtum, soziale Positionierung und eine gewisse Anziehungskraft zu vermitteln. Auch in der Natur lassen sich diese Attribute wiederfinden.

DIE BEDEUTUNG VON MODE UND NATUR

Auch der saisonale Rhythmus der Mode folgt dem der Jahreszeiten. Die Ausstellung zeigt Naturmotive in Entwürfen vorzugsweise junger Designer, aber auch Inspirationen aus der Natur in Arbeiten von traditionellen Gewerken wie Stoffwebern, Stoffdruckern und aus der Stickerei. Weiterhin werden innovative und ungewöhnliche Beispiele aus dem Bereich traditioneller Handwerke wie Blumenmacher und Federschmücker präsentiert. Damit wird an die maßgebliche Bedeutung dieser Kunsthandwerkszweige für die Mode und deren Beitrag zu erfolgreichen Kreationen erinnert. Zugleich wird das komplette Spektrum an Erfindungskraft und Fantasie inklusive der kreativen Transferleistung dokumentiert.

Ein Teil der Ausstellung widmet sich neuen Materialien, die aus der Natur gewonnen und in der Mode verarbeitet werden. Junge Designer erforschen die Möglichkeiten von Algen, Pilzen, Bakterien, von verschiedenen natürlichen Fasern wie Ananas und Cellulose. Das Spektrum der Experimentierfreude ist nahezu unbegrenzt.

Buchen Sie jetzt Ihren Termin oder besuchen Sie die Webseite für weitere Informationen.

Emilie Moutard Martin
Photo Credit: Eric Valdenaire

Matrix Basel
Photo Credit: Christian Metzler

Maiko Takeda
Photo Credit: Bryan Huynh

Regina Weber
Photo Credit: Marcus Paarmann

#mode #natur #textilhandwerk #traditionel #handwerk #ausstellung #munique #münchen


FABRIC STUDIO am Frankfurter Ring

MÜNCHENS NEUE LOCATION MIT BESONDEREM LOFT-CHARAKTER

Sind Sie auch schon einmal an der Suche nach einer geeigneten Fläche für Order-Tage, Unternehmens-Konferenzen und Co. in München verzweifelt?

Genau deshalb haben wir uns auf die Suche gemacht und können nun für interne Meetings und Events auf unseren außergewöhnlichen Veranstaltungsraum im Münchner Norden zurückgreifen – den wir auch Ihnen gerne als Miet-Location zur Verfügung stellen!

Wir freuen uns, allen Interessenten unser FABRIC STUDIO am Frankfurter Ring vorstellen zu können.

Als Showroom der MUNICH FABRIC START Exhibitions GmbH konzipiert, überzeugt das knapp 300m² große FABRIC STUDIO im puristischen Loft-Stil durch helle Töne, eine qualitative Ausstattung, eine offene Küche und ein exklusives Sheddach.

Die flexible Location eignet sich für eine große Vielfalt an Veranstaltungen – als Showroom oder als äußerst wandelbare Fläche für Corporate Events, Workshops, Meetings und Konferenzen bis zu Ausstellungen, Produktpräsentationen, Fotoshootings, Dreharbeiten und Kreativmeetings. Die große Tafel bietet außerdem einen geeigneten Rahmen für Strategiesitzungen oder für ein Dinner.

 

Adresse:

FABRIC STUDIO by MUNICH FABRIC START

Frankfurter Ring 247

80807 München

Das FABRIC STUDIO ist mit neuster Technik und einer modernen Küche ausgestattet. Dank des großzügigen Sheddachs wird die Location mit Licht durchflutet. Das offene Interieur in hellen Tönen, die qualitative Ausstattung und der lichtgraue Kunstharzboden bieten ein stilvolles Ambiente für alle An­lässe.

FAKTEN:

Größe: Großer Raum ca. 240m² inkl. Küche plus 3 Büro-Räume mit 25m², 15m² und 13m²

Technik: TV-Bildschirm 82“ Samsung Q60R (4K Q-LED) // 6 Sonos-Boxen // WLAN // 3 Phasen Lichtschienen System mit 21 LED-Spots // 6 Dyson CoolTM Turm-ventilatoren

Ausstattung: 1 langer Tisch 7,5m x 1m // 16 Stühle // Tisch 2,8m x 1m // 8 Sessel // 6 Tische 0,8m x 1,6m // 10 Stühle // 5 Stehtische 0,8m x 0,8m // 10 Barhocker // 1 Sofa // 3 Sessel mit 3 Beistelltischen // 1 Sideboard // 1 Vitrinenschrank // 3 Bänke // 6 Konfektionsstangen mit 80 Kleiderbügeln

Ausstattung Küche: 2 Kühlschränke // 6er-Induktionsherd // Nespresso ZENIUS Maschine // Milchaufschäumer // Zapfanlage // Geschirr // Kochutensilien // Wasserkocher

Kontakte für exklusive Catering-Anbieter leiten wir Ihnen gerne weiter

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Raum für Ihre Veranstaltung?

Ihr Kontakt für Konditionen & weitere Informationen:

Mai Linh Nguyen

mn@munichfabricstart.com

TEL +49 (0)89 45 22 47 13

 

Überzeugt euch gerne von dem angenehmen Ambiente des FABRIC STUDIO auf Instagram unter @fabricstudiomunich


Fair Fashion in München mit der GREENSTYLE

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation und den einhergehenden Veranstaltungsrichtlinien musste dieses Event leider gecancelled werden bzw. wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Für weitere Infos besuchen Sie bitte die Greenstyle Homepage.

IT’S ON YOU TO BE THE CHANGE

Nachhaltigkeit ist in. Aber Nachhaltigkeit ist mehr als ein Trend. Nachhaltigkeit ist DAS bestimmende Thema der Modebranche – jetzt und in Zukunft. Mit 50 Brands und spannenden Ansätzen von Re- über Upcycling bis hin zu Zero Waste, Circular Fashion und innovativen Konsummodellen, bringt das Endverbraucherformat GREENSTYLE munich vom 13. bis 15. März in München verschiedene Facetten der nachhaltigen Mode ins Isarforum im Deutschen Museum. Nachhaltige Wirkung erzeugt das Format mit spannenden Speakern aus Wissenschaft, Industrie, Handel und von NGOs im Rahmen der 2-tägigen Konferenz.

Wir trafen Mirjam Smend, Greenfluencer, Journalistin, Fashion Revolution Botschafterin und Gründerin der GREENSTYLE.

Founder Mirjam Smend ©Son de Flor

Was können Sie uns über das wachsende Interesse an nachhaltiger Mode sagen?
Das Interesse an nachhaltiger Mode ist innerhalb des letzten Jahrzehnts, und ganz besonders innerhalb des vergangenen Jahres stark gewachsen. Das sehen wir an den Besucherzahlen, an den wachsenden Anfragen der Aussteller und der Presse.

Haben Sie Tipps für Besucher, die zum ersten Mal die GREENSTYLE besuchen?
Unbedingt Zeit mitbringen, denn hier gibt es 50 großartige Brands, die spannende Geschichten auf Lager haben. Außerdem erwartet uns ein zweitägiges Konferenz-Programm mit inspirierenden Themen. Es gibt (kostenlosen!) Fairtrade Kaffee, köstliches veganes Catering und natürlich die ikonischen GREENSTYLE Vibes. #letschangethatfashiongame

Inwiefern trägt GREENSTYLE dazu bei, nachhaltige Mode zu verbreiten, insbesondere unter denen, die sich der schädlichen Auswirkungen des konventionellen Modekonsums nicht bewusst sind?
Mit unseren Brands sprechen wir modeinteressierte Menschen an, um ihnen nachhaltige Alternativen aufzuzeigen. Mode, die mit möglichst wenig Impact für Mensch, Tier und Natur hergestellt wurde und trotzdem den Zeitgeist trifft. Wir haben Vertreter alternativer Konsummodelle vor Ort – das Leihen von Kleidung reduziert beispielsweise den ökologischen Fußabdruck um 70 Prozent und ermöglicht ganz nebenbei Abwechslung im Kleiderschrank. Mit der Konferenz wollen wir aufklären, aber auch begeistern. Hier gibt es Themen wie der Status quo nachhaltiger Mode über die eigene Stilfindung, Capsule Wardrobes oder innovative Shoppingmodelle. Wir freuen uns besonders, mit einem weltweit renommierten Klimaforscher eine Diskussion über die Auswirkungen der Mode auf das Klima zu führen.

Die GREENSTYLE macht München wieder zum Sustainable Hotspot – vom 13. Bis 15. März, diesmal als Partner der Munich Creative Business Week (MCBW), welche vom 07. Bis 15. März stattfindet.

GREENSTYLE FAIR

Bomberjacken aus Post-Consumer-Waste, Product-Codes auf Textilien, alternative Konsummodelle und wiederentdeckte natürliche Materialien wie Hanf und innovative Materialien wie Appleskin –die GREENSTYLE munich zeigt die verschiedenen Facetten nachhaltiger Mode auf. Mit 50 Brands erwartet uns die größte Veranstaltung seit Gründung im Oktober 2018. Das erfolgreiche „Meet the Maker“ Konzept wird auch bei der vierten Edition fortgesetzt, denn der direkte Kontakt von Marke und Konsument sorgt für die nötige Transparenz – eine der wichtigsten Aspekte der Nachhaltigkeit.

„Konsum ist keine Selbstdarstellung mehr. Konsum ist eine Verantwortung.“ – Claudia Hofmann, Fashion Council Germany

GREENSTYLE CONFERENCE

Auch das Conference-Programm der vierten Edition ist nochmals erweitert worden. Mit über 30 Speakern werden aus verschiedenen Perspektiven Lösungsansätze für eine nachhaltigere Modeindustrie diskutiert. Podiumsgäste sind u.a. Folkdays -Gründerin Lisa Jaspers, die mit #fairbylaw ein Lieferkettengesetz fordert. Die Auswirkungen der Mode aufs Klima erörtert Klimaforscher Prof. Dr. Georg Kaser. Hannes Parth hat mit Appleskin ein Material entwickelt, das eine nachhaltige vegane Alternative zu erdölhaltigen Kunststoffen bietet. Thimo Schwenzfeier, Show Director NEONYT, gibt nach der maximal erfolgreichen B2B-Veranstaltung im Januar 2020 Einblicke in die nachhaltige Entwicklung der Modebranche.

Auf dem Podium sitzen auch Georg Dieners, Generalsekretär von OEKO-TEX, Wonder Wardrobe Gründerin Daria Andronescu, Brand-Experte Holger Petermann, SOFFA-Gründerin und Fashion Revolution Griechenland-Verantwortliche Fiori Zafeiropoulou.

©Vatter
© JOACHIM BALDAUF LIVALIKE
@ Micheal Weniger for PHYNE2

DIE DETAILS

Wo: Isarforum im Deutschen Museum, Ludwigsbrücke 1, München
Was: Messe & Conference mit ca. 50 Eco-Brands, 30 Speakern
Warum: …weil Nachhaltigkeit ist mehr als ein Trend
Wann: 13. Bis 15. März 2020
Öffnungszeiten: Fr. 17-22 Uhr, Sa. 10-19 Uhr, So. 10-17 Uhr
Eintritt (3 Tage Conference & Fair): 10 Euro (Kinder bis 16 Jahre frei)
Alle Infos: greenstyle-muc.com


Starke Themen, progressive Formate & neue Areas

Die MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE, KEYHOUSE und den individuellen Präsentationsformen der über 1.000 internationalen Anbieter von Fabrics und Additionals setzt einmal mehr neue Standards in der konzeptionellen Ausrichtung. Das bestehende Format wurde sowohl qualitativ wie auch quantitativ erweitert, komplettiert und vertieft. Den rund 20.000 erwarteten Fachbesuchern in München wird vom 3. bis 5. September 2019 ein breites Spektrum an Stoffen, Zutaten, Designs, Manufacturing Services und Rahmenprogramm mit einer bislang unerreichten Informations- und Inspirationsdichte geboten.

‘Innerhalb der letzten Jahre haben wir sukzessiv die Ausstellungsfläche erweitert. BLUEZONE um CATALYZER ergänzt. Das KEYHOUSE als Think Tank erfolgreich positioniert und aktuell den so wichtigen Bereich des Sourcing neu aufgesetzt. Mit dieser gewachsenen Struktur verfolgen wir den strategischen Ansatz, neue Inspirationsfelder in einem individuellen, exklusiven und adäquaten Rahmen abzubilden. Wir freuen uns auf drei Messetage mit einer noch nie dagewesenen Produktvielfalt und Themenfülle, die der Branche viele Produktneuheiten, innovative Prozesslösungen und neuartige Materialressourcen bieten wird.‘
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Die HIGHLIGHTS der MUNICH FABRIC START

  • – Im MOC wird eine neue Form der Trendpräsentation inszeniert.
  • – Der Bereich der ReSOURCE Areain Halle 4 wurde erneut erweitert und bildet eine feste Kompetenz für nachhaltige Stoffe und Zutaten mit ausgewiesenem Experten-Know-how.
  • – Ein besonderes Opening wird die SOURCING Area in der gerade erst eröffneten Halle 8, direkt gegenüber des MOC.
  • – Das KEYHOUSE, als Think Tank der MUNICH FABRIC START, spannt den Bogen von Technologie zu Nachhaltigkeit, von Digitalisierung zu neuen Materialressourcen und Fertigungsprozessen und bietet damit eine Fülle an modernsten Forschungsprojekten, inspirierenden Kollaborationen sowie hochtechnologischen Produkt- und Prozessentwicklungen.
  • – Zukunftsorientiert das neue SUSTAINABLE INNOVATIONS Forum im KEYHOUSE, kuratiert von Simon Angel.
  • – Das ALL RELATED COLLAB PROJECT by BLUEZONE ist als neuartiger Konzeptansatz richtungweisend für zukünftige Kooperationsnetzwerke.
  • – Zum 7. Mal wird der HighTex Award verliehen. Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der MUNICH FABRIC START werden herausragende Initiativen und Engagement rund um intelligente Prozesslösungen, innovative Highlights, Biotech, Digitalisierung und Sustainable Innovations.
  • – Den Auftakt des Side Event Programms macht gleich zum Messestart am 3. September SusTECHability – HOW TRENDS & TECHNOLOGY INFLUENCE SUSTAINABILITY IN FASHION mit einem hochkarätig besetzten Podium.
  • – Am Nachmittag des 03. September wird Li Edelkoort in einer exklusiven Trend Präsentation die neusten Shapes, Textiles und Colours für Autumn.Winter 20/21 vorstellen. Einen ersten Ausblick auf die Farben für Spring.Summer 21 geben sowie mit Recreation auf das Comeback der Casual Wear hinweisen.

BEYOND AWARE – Globaler Trend

BEYOND AWARE, das übergreifende Trendthema für Autumn.Winter 20/21 analysiert die vielschichtigen Bewusstseins-Ebenen unterschiedlicher Wahrnehmungen – persönlich, global, regional, mental, rational, emotional bis hin zu transzendental. Es geht um Selbstwahrnehmung, die Betrachtung des Status Quo. BEYOND AWARE steht für ein Neu- und Umdenken, das weit über das bisherige Verständnis für Mode hinausgeht.
Es geht um mehr als Mode!
BEYOND AWARE fordert auf, speziell das veränderte Konsum- und Bekleidungsverhalten beim Endverbraucher sehr genau zu beobachten und gezielt zu reagieren. Und dies dynamisch, achtsam und mutig. Verbunden mit dem Appell zu einem Trend- und Wertewandel, der sich aktuell in zwei ideologischen Ausrichtungen manifestiert. Zum einen in Bold Expressions als individueller, sehr enthusiastischer Life- und Fashion-Style. Zum anderen in Forward Ethics für ein bewusstes, verantwortungsvolles Konsumieren. Zwei sehr unterschiedliche Strömungen, die polarisieren und Aufmerksamkeit schaffen. Das erklärte Ziel von BEYOND AWARE.

SECTIONS

Fabrics
Die Fabrics des Winters sind geprägt von Wolligem, von neu interpretierten Klassikern, von Komfort und Ästhetik in moderner Lässigkeit. Das Gros der Hersteller setzt dabei in der Kollektionsausrichtung auf nachhaltig produzierte Waren und Prozesse. Nachhaltigkeit ist ein selbstverständlicher Teil der Vorstufe geworden. Ein neues Konsumbewusstsein und das Wissen um Transparenz haben zu grundlegenden Verschiebungen geführt. Sowohl bei den Stoffen als auch bei Farben und nicht zuletzt den zu erwartenden Styles. Wie vielfältig und individuell diese Trendrichtung aufgefasst und übersetzt werden kann, demonstrieren die mehr als 800 internationalen Stoff-Anbieter in den FABRICS Areas der MUNICH FABRIC START. Mal progressiv, mal klassisch oder sportiv, mal maskulin oder in neuer Femininität. Vielfach mit voluminösem, softem Finish. Immer aber in größtmöglicher Leichtigkeit.
Additionals
Der perfekt abgestimmte Knopf, der plakative Zipper, die dekorative Strassapplikation, das individuell gestaltete Labeling. Die neusten Kreationen für Knöpfe, Bänder, Ziersteine, Verschlüsse, Spitzen, Stickereien und Etiketten stellen die über 200 international führenden Zutaten- und Accessoires-Anbieter für Autumn.Winter 20/21 in der ADDITIONALS Area der MUNICH FABRIC START vor.

Design Studios
Inspirierende Designs und kreativen Input liefern die wichtigsten internationalen Textildesigner und Trendbüros in den DESIGN STUDIOS der MUNICH FABRIC START im firstFLOOR. Sie setzen Impulse für zukünftige Prints, immer auf der Suche nach dem Besonderen, dem Einzigartigen.

SOURCING Area
Mit dem Launch der SOURCING Area in der neuen Halle 8 des gerade eröffneten Business Club Munich gegenüber des MOC ist eine direkte Anbindung an die MUNICH FABRIC START und BLUEZONE gewährleistet. Auf dieser eigenständigen und adäquaten Fläche für den wachsenden Bedarf von Manufacturing Services präsentieren mehr als 80 internationale Bekleidungshersteller und Produzenten ihre Services u.a. für die Segmente Women und Men, für Accessories, Corporate, Couture und Tailored vor.
‘Die Idee dieses neuen Formates basiert darauf, eine inspirierende und effiziente Atmosphäre in einem zeitgeistigen und hochwertigen Ambiente zu schaffen. Und damit eine einzigartige Kommunikations- und Arbeitswelt. Mit dem neuen SOURCING-Bereich können wir nun die textile Beschaffungskette an einem Standort in München abbilden.‘
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START
Zu den ausstellenden Unternehmen gehören etablierte Hersteller aus Portugal, Tunesien, Marokko, Italien, Mazedonien, Griechenland, der Türkei, Bosnien Herzegowina oder Hong Kong neben weiteren.

>> Check Brand List

ReSOURCE
Das Bewusstsein für ökologisch nachhaltige Zertifikate und Gütesiegel steigt zunehmend. Mit ReSOURCE hat die MUNICH FABRIC START eine breite Sourcing-Plattform etabliert, die nachhaltige Lösungen für innovative und zukunftsorientierte Produktionsprozesse aufzeigt. Das von Experten unterstützte und etablierte Forum bietet konkrete Lösungen, informiert in Seminaren und Vorträgen über relevante Entwicklungen und neueste Standards und bringt mögliche Kooperationspartner zusammen. ReSOURCE zeigt in K3/4 der Halle 4 über 600 innovative, umweltfreundlich produzierte und / oder zertifizierte Artikel.

In der aufkommenden Kreislaufwirtschaft der Zukunft wird nichts als Abfall behandelt. Was von einem Prozess übrig bleibt, fließt in einen anderen ein und bleibt so im Umlauf. Mit der Refibra-Technologie können durch Upcycling Baumwollabfälle aus der Bekleidungsherstellung, die ansonsten auf Mülldeponien gebracht oder verbrannt würden, zu brandneuen Zellulosefasermaterialien für Bekleidung und Haushaltsprodukte weiterverarbeitet werden. In einer Sonder-Installation in der ReSOURCE Area präsentiert Lenzing den zirkulären Kreislauf mit dem kompletten Produktionsprozess von TENCEL™ x REFIBRA™.

In persönlichen Gesprächen vor Ort erfährt der Besucher alle wichtigen Details über die jeweiligen Zertifikate und Siegel direkt bei den zuständigen Zertifizierungsorganisationen und Instituten. Das gesamte Portfolio der in der ReSOURCE Area gezeigten Innovationen ist ganzjährig über die neue Webseite zu beziehen:

>> www.resource-textiles.com


Die Werkstätten der Haute Couture

Handwerkskammer für Müchen und Overbayern

Am letzten Messeabend der MUNICH FABRIC START, Donnerstag, 5. September 2019 eröffnet um 18.30 Uhr die Ausstellung „Die Werkstätten der Haute Couture“ in der Galerie Handwerk in München ihre Pforten.

Die Ausstellung stellt jene kunsthandwerklichen Bereiche vor, die maßgeblich zum Zauber, zum Renommee und zur Faszination der Haute Couture beitragen. Mit dabei sind auch drei Unternehmen, die auf der MUNICH FABRIC START ihre Kollektionen zeigen: Rosenfelder Knopffabrik, Tissage des Chaumes sowie Maison Sophie Hallette. Rosenfelder steht für hochwertige Produkte und für Neuentwicklungen im Bereich Knöpfe und Additionals. Knöpfe aus Rosenfeld schmücken die Haute-Couture Kollektionen von Chanel und Chloé sowie oder anderer renommierter Modehäuser. Produziert wird am Standort Deutschland. Tissage des Chaumes ist ein in der Textilwelt anerkanntes Unternehmen mit einzigartigem Know-how auf dem Gebiet der Luxushandweberei. Das Unternehmen hat sich in seinem mehr als 100-jährigen Bestehen zu einer Ikone für alle Luxusmarken auf der ganzen Welt entwickelt. Die Geschichte des Hauses von Sophie Hallette wurde in Zusammenarbeit mit den Top-Namen der Haute Couture des 20. Jahrhunderts gewebt und setzt sich bis heute mit junger Couture und zeitgenössischen Designern fort. Seit mehr als 130 Jahren kreiert das House of Sophie Hallette leidenschaftlich und beharrlich unvergleichliche Tüll- und Schnürsenkel-Designs, die Haute Couture-, Konfektions-, Dekorations- und Luxus-Dessous-Designer aus der ganzen Welt inspirieren.

Insgesamt sind 26 Unternehmen an der Ausstellung beteiligt. Präsentiert werden die unterschiedlichen Bereiche wie Kunstblumen, Federn, Plissees, Knöpfe, Borten, Stickerei, Spitze, Lederbearbeitung, Stoffdesign und -verfeinerung sowie Weben, Stricken, Flechten. Daneben werden Arbeiten aus den Ateliers der Couture, der Hutmacher und Schuhdesigner vorgestellt. Es ist das Anliegen der Ausstellung, sowohl die Fortführung dieser Traditionen zu unterstützen, als auch das Beschreiten neuer Wege und Innovationen zu dokumentieren. Die Ausstellung weiter gefasst und betrifft die individuelle, handgenähte Fertigung von Mode und Accessoires insgesamt. Es werden neben Couture-Ateliers aus München auch andere Ateliers aus Deutschland, England, der Schweiz, den Niederlanden und Italien vorgestellt.
Die Handwerkskammer für München und Oberbayern ist die größte Handwerkskammer innerhalb Deutschlands, in der handwerkliche Betriebe unterschiedlicher Gewerke organisiert sind. Als einzige der deutschen Handwerkskammern verfügt München über eine eigene Galerie.
Die Ausstellung läuft noch bis zum 5. Oktober 2019 in der Handwerkskammer für München und Oberbayern, in der Max-Joseph-Straße 4 in 80333 München.


Was Sie von MFS AW 20/21 erwarten können

Bis zum Start der neuen Saison ist es nun weniger als eine Woche! Wir informieren Sie bereits jetzt was Sie auf der MUNICH FABRIC START vom 3. bis 5. September in München erwarten können.

Internationale Marken
Mehr als 1000 Hersteller aus 40 Ländern, über 1800 Kollektionen und ein umfassendes Angebot an Textilien, Zutaten, textiler Ausrüstung und Apparel Sourcing machen die MUNICH FABRIC START zu einer internationalen Business Plattform in einzigartigem Messeformat. Das ausgewählte Portfolio besteht aus etablierten Spezialisten aus der ganzen Welt, die global agieren.

Vernetzung
Der Munich Fabric Start ist die ideale Plattform für einen Austausch und intensive Gespräche. Die dreitägige Preview Textile Fair zieht viele gleichgesinnten Mode- und Textilprofis nach München und bietet ein optimales Umfeld, um neue und bestehende Business Partner zu treffen. Auf der VIEW können Sie bestehende Geschäftsbeziehung stärken und neue Möglichkeiten und Ideen reifen lassen.

Designs für die Saison
Neben den neuen Material-Entwicklungen und Preview-Kollektionen für die neue Saison AW2020/2021 bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, die Highlights der SS2020 zu sehen. Es ist wichtiger denn je, nachhaltige Modestücke mit ausgewählten Stoffen über die Saisons hinaus zu wählen. Mit dieser neuen Ausgabe unseres Trendforums erkunden wir die Kraft von Slow Fashion und Nachhaltigkeit. Diese ist als die neue Art von Mode für den nachhaltig bewussten Verbraucher selbstverständlich.

Eine auf Sie zugeschnittene Veranstaltung
Jeder Aspekt der Show wird mit Blick auf Ihre Bedürfnisse als Designer, Einkäufer und Produkt Manager konzipiert und organisiert. Wir haben Raum geschaffen, für ideales Arbeiten sowie zum Entspannen, Reflektieren und Auftanken. Wir bieten den ganzen Tag über frisch zubereitete Kaffee-Spezialitäten, Snacks sowie einen Lunch und laden Sie am Abend des 3. September zu einem entspannten Munique Moods Event ein.

Trendprognose
und Konsumentenverhalten. Unser Trendforum zeigt eine handverlesene Auswahl an Highlights für Stoffe, Zutaten und Denim-Artikel, die die neue Herbst-/Wintersaison 20/21 Saison definieren. Ein Muss für diejenigen, die bereits jetzt mit der Entwicklung der neuen Kollektionen starten! Die Veröffentlichung des neuen COLOUR CODES sowie des TREND BOOKs für Herbst.Winter 20/21 ist für Anfang August geplant.

Sie können sich noch für die kommende Munich Fabric Start vom 3. bis 5. September in München registrieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Wir starten unsere neue App!

Wir freuen uns, die MUNICH FABRIC START-App zu präsentieren und können es kaum erwarten, dass Sie dieses essenzielle Tool für Ihren nächsten Messebesuch entdecken.

Munich Fabric Start erreicht neue Dimensionen! Nie war es einfacher Ihren Messebesuch zu planen und zu dokumentieren. Laden Sie unsere neue App im App Store oder im Google Play Store herunter, und starten Sie einfach und schnell mit Ihrer Messevorbereitung.

LADEN SIE DIE APP JETZT HERUNTER

WELCHE VORTEILE BIETET IHNEN DIE APP?
Mit unserer neuen App können Sie Ihren Messebesuch optimal vorbereiten und Ihren Aufenthalt bei uns ganz persönlich gestalten. Machen Sie es sich noch einfacher, Ihren Besuch vor und während der Messe zu planen. Auch die Nachbereitung wird Ihnen durch die Notizen und Ausstellerkontakte, die Sie während der Messe in der App gesammelt haben, erleichtert.

Nutzen Sie die App und:

  • Greifen Sie schnell und direkt auf alle Ausstellerdetails und Hallenpläne zu
  • Nutzen Sie die detaillierte Filterfunktion und erstellen Sie eine Liste mit Ausstellern, die Sie besuchen möchten
  • Laden Sie Ihr Besucherticket herunter
  • Bereiten Sie Ihren Messebesuch nach und verfolgen Sie Ausstellerkontakte
  • Fügen Sie Notizen aus Ihren Meetings hinzu und speichern Sie diese per Aussteller
  • Informieren Sie sich über das Rahmenprogramm & Messe-News- Erhalten Sie Echtzeit-Updates und Benachrichtigungen über die Messe.

Mit der neuen Scan-Funktion können Sie als Besucher Ihren Aufenthalt genauestens verfolgen und aktualisieren, Alle Aussteller, die auf der kommenden Messe vom 3. bis 5. September vertreten sind, haben einen persönlichen QR-Code an Ihrem Stand, der sich direkt mit dem Notizbereich in unserer App verbindet. Somit können Sie für jeden Ausstellerbesuch Notizen und Fotos hinterlegen. Da unsere Besucher im Laufe der 3 Messetage durchschnittlich zwischen 15 und 40 Meetings wahrnehmen, handelt es sich um ein besonders praktisches Feature.
Die erste App der Munich Fabric Start hat viel zu bieten – dennoch hören wir nie auf sie zu verbessern und ihnen auch zukünftig tolle Updates zur Verfügung zu stellen.

Sehr herzlich laden wir Sie hiermit zur MUNICH FABRIC START ein, auf der über 1000 Anbieter in mehr als 1800 Kollektionen die neuesten Fabrics und Additionals zur Saison Spring.Summer 21 präsentieren.

MUNICH FABRIC START: 4. – 6. Februar 2020