FABRIC TRENDS für Herbst.Winter 20/21: MODE NEU GEDACHT

Schon vor dem Start zu Autumn.Winter 20/21 ist deutlich zu erkennen; es wird eine konzeptionell starke Saison werden. Die zahlreichen und intensiv geführten Diskussionen um Nachhaltigkeit, Produkt-Innovationen, das immer wieder geforderte neue Konsumbewusstsein und das Wissen um Transparenz haben zu grundlegenden Verschiebungen geführt. Sowohl bei den Stoffen als auch bei den Farben und nicht zuletzt bei den zu erwartenden Styles. Das Trendthema der Saison BEYOND AWARE spiegelt diese Neuausrichtung eindrucksvoll. Es geht um etwas Größeres als nur Mode! Es geht um Wertschöpfung, Reflexion und Bewusstsein. Es ist ein Appell, neu zu denken. Ganzheitlich, visionär, emotional.

So ist es nicht verwunderlich, dass eine Beruhigung innerhalb der Stoffe eintritt. Bio-basierte und bio-technische Materialien positionieren sich als die herausragenden Themen zu Autumn.Winter 20/21. Brauntöne in warmen Nuancen bilden die Basis für akzentuierte Farbharmonien. Styles werden komfortabler und damit die Silhouetten weiter.
Wie diese neue Fashion Ausrichtung konkret aussieht, wie individuell und zielgruppenspezifisch sie interpretiert wird, zeigen die über 1600 Kollektionen der mehr als 800 internationalen Fabric-Anbieter zur MUNICH FARBIC START.

’Trends kommen nicht mehr in Einheitsgröße. Alleinstehende Trends gehören der Vergangenheit an. Der Markt fordert kuratierte Einkaufserlebnisse mit Produkten, die nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich zur Mentalität der Kunden passen. Stationär ebenso wie online. Es geht um neue Wertewelten. Viele dieser visionären Ansätze, Weltanschauungen und revolutionären Umsetzungskonzepte kommen aus dem großen und inzwischen globalen Engagement der jungen Menschen.‘ Jo Baumgartner, Fabrics & Trends MUNICH FABRIC START

Stoffproduzenten im Interview:

DASHING TWEEDS

Das Thema der Saison ist Wolle. Wie übersetzen Sie dies in Aussehen, Haptik und Materialzusammensetzung?
Wir entwerfen alle unsere Stoff e von Hand in unserem Londoner Studio, bevor sie in Schottland gewebt werden. Wir experimentieren ständig mit neuen Webstrukturen und Farbkombinationen sowie mit Wolle verschiedener Schafrassen. Eine der Philosophien von Dashing Tweeds ist es, traditionelle Tweed-Sportbekleidung mit modernen Ideen technischer Kleidung zu kombinieren. Dazu weben wir Garne wie reflektierende Faden neben traditioneller Wolle.

Braun gilt als Trendfarbe für den Herbst. Winter 20/21. Welche Farbakzente setzen Sie dazu ein?
In dieser Saison haben wir eine Reihe melierter Farben verwendet. Einer meiner Favoriten ist der Gallant Check, ein fabelhaft lustiges Tuch in großem Maßtab mit Overchecks in Gelb, Grün und Rot auf einem Fond aus Blau, Grau und Braun. Ich liebe auch unser Design aus schwarzem Donegal mit primären Farbflecken. Ein tolles Tuch für Tages- oder Abendgarderobe.

Was ist Ihr persönliches Innovationshighlight der Saison?
In dieser Saison stellen wir eine Reihe von Dashing Classics unserer besten Designs vor. Dazu gehören unsere reflektierenden Raver-Designs in einer ganzen Reihe von Farben. Diese innovativen Stoffe wurden für Radfahrer in der Stadt und für Menschen entwickelt, die das Nachtleben lieben. Die Stoffe aus Merinowolle lassen sich wunderbar drapieren und schneiden, dienen aber auch als reflektierende technische Stoffe für moderne Sportbekleidung. Karos mit witzigen Statements…

DUTEL

Wolle gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie setzen Sie dieses in Optik, Haptik, Materialzusammensetzung um?
Wir verwenden Wolle grundsätzlich in Mischungen. So entstehen Qualitäten in weicher Ausführung. Teils in Schlingenoptik, mit geschnittenen Fadeneffekten oder auch in Felloptik. Aktuell favorisieren wir auch feinere Wolltypen. Mal maskulin interpretiert, mal feminin. Immer aber fliesend und mit Elasthan-Anteil.

Braun gilt als die Trendfarbe zu Autumn.Winter 20/21. Welche Farbakzente setzen Sie dazu?
Dutel kombiniert zu Autumn.Winter 20/21 zu den unterschiedlichsten Brauntonen farbliche Akzente wie Hellgrün oder auch pinkfarbige Rosenmotive.

Was ist Ihr ganz persönliches Innovations-Highlight der Saison?
Unser Innovationsthema für die neue Saison sind Thermo-Jacken. Teils auch hier in Felloptik.

INCALPACA

Das Thema der Saison ist Wolle. Wie setzen Sie dieses in Optik, Haptik, Materialzusammensetzung um?
Unser Hauptmaterial ist Alpaka. Wir haben den Vorteil, eine nachhaltige, umweltfreundliche Faser einsetzen zu können. Alpaka-Kleidungsstucke haben einen hervorragenden, schwer nachzuahmenden Fall. Alpaka-Fasern sind sehr viel weicher und glatter als andere tierische Fasern oder Baumwolle.

Braun gilt als die Trendfarbe zu Autumn.Winter 20/21. Welche Farbakzente setzen Sie dazu?
Seit zwei Saisons betonen wir unser „Pure“- Konzept, bei dem die natürlichen Farben des Alpakas zum Einsatz kommen. Diese Farben werden in neun reine Farben eingeteilt: Weis, Hellbraun, Hellkitz, Kamel, Hellbraun, Braun, Grau, Braun/Schwarz und Schwarz mit vielen anderen subtilen Farbtonen. Die Kleidungsstucke aus natürlichen Farben sind sehr viel weicher.

Was ist Ihr ganz persönliches Innovations-Highlight der Saison?
In unserer Versuchsstation Pacomarca haben wir rückverfolgbare Chargen von Alpakafasern entwickelt. Die Alpakas werden einmal im Jahr geschoren, und unsere Mitarbeiter besuchen die Gemeinden oder einzelne Züchter, um ihre Tiere zu scheren und die Faser direkt zu kaufen. Alle rückverfolgbaren Chargen werden von Hand sortiert und getrennt von den regulären Chargen verarbeitet.