Loop Collaboration Studios – eine Initiative für Fachkräfte mit Leidenschaft für Mode

Vor einer dunklen Massivholz-Schrankwand sitzt Genovaite mit Stricknadeln in der Hand. Die Wollsocken in knalligem Orange stehen im Kontrast zum schüchternen Lächeln der 76-Jährigen. Für sie ist das Stricken eine Möglichkeit, sich zu entspannen. Doch der Schriftzug “Human Power“ am Strumpfschaft lässt erahnen, dass es um mehr als nur Strickwaren geht. Als “Looper“ des Loop Collaboration Studios ist sie Teil einer Bewegung, die die Gesellschaft verändern und weiterentwickeln will.

Die Kollaboration hat ihren Ursprung in Litauen, wo soziale Minderheiten Schwierigkeiten haben, sich in die Gesellschaft zu integrieren und lokale Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden. Die Masterstudentin Leva Uzkurataite machte es sich zur Aufgabe diese Ungerechtigkeit mit einer kreativen Strategie zu bekämpfen.

Mit ihrer Initiative will sie Menschen voller Fachkenntnis und Leidenschaft eine professionelle Stimme geben und ihnen einen Zugang zur Modebranche eröffnen.

Dabei bedient sich das Studio einer visuell an die zeitgenössische Designindustrie angepassten Sprache und bedient Medienkanäle mit denen lokale und internationale Märkte erreicht werden. Leva’s Vision ist die Vereinigung zweier gegenwärtig weit entfernter sozialer Gruppen, um gemeinsam eine bessere Welt für alle zu schaffen.