BLUEZONE – Reject egoism. Create ECOISM.

Transparenz, umweltfreundliche Produktion und innovative Textilien: Die Denim-Industrie steht vor neuen Herausforderungen – denen sich die Blue Community als optimistische und internationale Gemeinschaft auf der BLUEZONE stellt

Mit über 100 großen internationalen Marken hat sich die BLUEZONE als Initiator einer außerordentlich starken und innovativen Denim Community positioniert. Dieses Netzwerk sucht Antworten auf einen bewussten Konsumansatz und ein wachsendes Interesse an Ready-Made Solutions, die zukunftsorientierte Produkte, modernste technologische Verfahren und komplexe Funktionalitäten bieten.

Reject egoism. Create ECOISM. Rewrite your future

Die aktuelle BLUEZONE steht für einen Aufruf zu Miteinander und Zusammenarbeit im Sinne unseres Planeten. Mit der ECOISM-Bewegung zeigen wir als blaue Community die Umwälzungen der Branche und Lösungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel auf. Diese und andere für den Denim-Markt relevanten Themen werden in zahlreichen Vorträgen und international besetzten Podiumsdiskussionen an der langen Holztafel im Zentrum der BLUEZONE vertieft, die Raum für direkten Austausch und persönlichen Dialog bietet.

 „In einer Welt, die mit Überproduktion zu kämpfen hat, glauben wir an „less is more, when less is better“.
Und es gibt keinen besseren Weg, diese Denkweise auszudrücken, als ECOISM zu folgen und mit Gleichgesinnten und Marken zusammenzuarbeiten – mit der Botschaft: Mode KANN schon heute verantwortungsbewusst produziert und konsumiert werden.
Daher unser Motto: Jetzt handeln! Während alle anderen noch reden.“
Simon Giuliani, Global Marketing Director Candiani Denim

„Für uns bedeutet ECOISM, dass wir alle Teil eines umfassenden Netzwerks sein sollten, in das jeder von uns gleichberechtigt eingebunden ist.
Gute Prozesse reichen nicht aus, um als entscheidende Lösungen für unsere dringenden Probleme zu dienen.
Die aktuelle globale Mission ist eine harmonische Verbindung zwischen allen Akteuren und Interessengruppen.“
Andrea Venier, Managing Director Officina+39-Italy

BLUEZONE HIGHLIGHTS

HARDWEAR: DAS SUSTAINABLE DENIM WARDROBE COLLAB PROJEKT. Dieses einzigartige Kooperationsprojekt zwischen TENCEL™ X JEANOLOGIA® X ENDRIME®, hergestellt in den Blackhorse Lane Ateliers, konzentriert sich auf die Kreation nachhaltiger Workwear. Ziel war es, eine authentische Denim-Kollektion zu entwerfen, die von Vintage-Kleidungsstücken aus dem ENDRIME®-Archiv inspiriert ist. Dabei sollten nur die neuesten TENCEL™ Lyocell-Stoffe verwendet werden und durch die Anwendung der neuesten Wäsche-Technologien von Jeanologia® ergänzt werden. Das HARDWEAR-Projekt sowie die Frage, wie diese Kollaboration Denim im nächsten Jahrzehnt beeinflussen wird, werden die Initiatoren Carme Santacruz, Mohsin Sajid, Sadia Rafique und Tricia Carey am Dienstag, 4. Februar 2020 von 17.15 – 18.00 Uhr diskutieren.

CIRCULART. Das Projekt CirculART ist das Ergebnis der Kooperation von 10 Unternehmen, die Vertreter der nachhaltigen textilen Produktionskette sind – vom Garn über Zubehör bis hin zum Endprodukt. Vier geladene Künstler haben sich metaphorisch zwischen Kette und Schuss des Lebenszyklus von Bekleidung eingefügt, um einen Schnittpunkt zu bilden, durch den das Publikum die textilen Produktionsprozesse beobachten kann. Hierdurch entstehen unterschiedliche Einstellungen zu den von uns gekauften Produkten. Ziel des Projekts ist es, die künstlerische Forschung dazu zu bringen, verschiedene Prozesse zu hinterfragen, die die textile Produktionskette ausmachen.

KG DENIM LIMITED, LYCRA, STYLERS INTERNATIONAL und BERTO verfolgen das Ziel, natürliche Ressourcen und Chemikalien zu schonen – durch baumwollfreie oder Post-Consumer-Baumwollkollektionen (KG Denim Limited), eine zirkuläre EcoMade-Kollektion, die Abfälle recycelt (Lycra), eine Wardrobe Essentials-Kollektion, die sich auf zeitlose Stücke konzentriert (Stylers) oder die Entwicklung neuer Indigo-Töne, die weitaus weniger Wasser und Chemikalien verbrauchen (Berto).

DENIM HOUSE hat in eine biologische Wasseraufbereitungsanlage investiert. Das gesetzte Ziel ist, bis Juni 2020 mehr als 80% des Wasserverbrauchs wiederzuverwenden. Die Kollektion ist durch das Comeback der 90er Jahre beeinflusst: mit geraden und bequemen Schnitten und einem edgy Style.

CALIK DENIM präsentiert „Gravity“, eine Kollektion, die sich auf einen nachhaltigen Ansatz in der gesamten Lieferkette konzentriert. Durch die Anwendung des „Denethic“-Produktkonzepts und einer neuen Waschtechnologie ist es möglich, gezielt authentische Looks zu kreieren. Bei geringem Wasser-, Chemikalien- und Energieeinsatz können damit cleane, außergewöhnliche und starke Wascheffekte erzielt werden.

Bei LDM liegen ökologische Prozesse und die Entwicklung neuer Techniken für die Denim-Produktion in der DNA. Um den gewünschten Denim-Look zu erzielen, verwendet LDM entweder ein Nassverfahren, das einfache Enzyme zur Reduzierung der Wasserverschwendung verwendet, oder ein neues Trocknungsverfahren, das pflanzliche Farbstoffe anstelle von chemischen Farbstoffen verwendet.

Nach 11 Jahren Forschung stellt TEJIDOS ROYO die Dry Indigo®-Technologie vor, die das herkömmliche Indigo-Färbeverfahren revolutioniert und den Wasserverbrauch komplett eliminiert. Die Dry Indigo® Technologie nutzt Schaum zum Färben, sodass kein Wasser im Prozess verwendet wird, das Entstehen von Abwasser vollständig vermieden wird und der Energieverbrauch um 65% bzw. 89% der chemischen Produkte reduziert wird. Dank dieser Innovation wurde das Projekt „One Million Liters“ ins Leben gerufen: Das Unternehmen spendet eine Million Liter eingespartes Wasser für soziale Zwecke, die diese Ressource benötigen, um wie beispielsweise UNICEF zu überleben. Rocio Perez de los Cobos, Marketing-Direktorin bei Tejidos Royo, wird in seiner Keynote am Mittwoch, 5. Februar 2020, von 15.00 – 16.00 Uhr, weitere Einblicke in Dry Indigo® und das Projekt One Million Liters geben.

SAAT X CANDIANI DENIM FÜR BLUEZONE ECOISM. Die Hostessen-Outfits für die neue Ausgabe von BLUEZONE wurden von SAAT in Zusammenarbeit mit Candiani Denim entworfen. Das Consulting & Design Studio SAAT erstellt Konzepte und Kollektionen auf der Basis von „NO WASTE PRODUCTS“, wobei der Schwerpunkt auf der Reduzierung der Abfallmenge während der Produktion liegt. Passend zu ECOISM hat SAAT zusammen mit Candiani Denim, dem als grünstes Textilunternehmen der blauen Welt bekannten Denim-Produzenten, die Capsule Collection „PURE“ aus naturbelassener, ökologischer Baumwolle entworfen.

Tejidos Royo
Calik Denim
SAAT x Candiani

VORTRÄGE UND PODIUMSDISKUSSIONEN 

Podiumsdiskussion The Ultimate Sustainable Standard for the Denim Industry” – Dienstag, 4. Februar, 11.30 – 13.00 Uhr
Eco Intelligent Growth, Partner des C2C-Instituts, und Rajby Industries werden die Diskussion zwischen fünf wichtigen Denim-Insidern leiten: Claudia Szerakowski, Aglaia Gomez d’Alessandro, Kursad, Zaki Saleemi, Tony Tonnaer und Panos Sofianos.

Rivet 50‘s 2020 Vision – Dienstag, 4. Februar, 15.00 – 16.00 Uhr
Was wird das neue Jahrzehnt für die Denim-Industrie und die Blue Community bringen? Rivet 50 wird eine Diskussion über Wirtschaft, Technologie und Mode zwischen einigen der einflussreichsten Denim-Experten leiten: Alberto Candiani, Tricia Carey, Jordan Nodarse, Ebru Qzaydin, Cristian Murianni, Paolo Gnutti, Mohsin Sajid, Andrea Venier, Tilmann Wröbel, Panos Sofianos, Paolo Gnutti & Angela Velasquez.

Tilmann Wröbel über die BLUEZONE Trend Directions, Dienstag, 4. Februar, 16.00 – 16.30 Uhr & Mittwoch, 5. Februar, 12.00 – 13.00 Uhr
Tilmann Wröbel, Gründer von Monsieur-T, erläutert die 8 wesentlichen Trendtendenzen, die sich derzeit in der Denim-Branche abzeichnen und die die kommenden Saisons beeinflussen werden.

Keynote über „Recreating fades the sustainable way” – Dienstag, 4. Februar, 16.30 – 17.15 Uhr
Thomas Stege-Bojer, Wouter Munnichs und Eda Dikmen geben Einblicke in „Recreating fades the sustainable way at Soorty’s Nasda Lab”.

Podiumsdiskussion über „Hemp History and Challenges Going Forward for the Denim Industry” – Mittwoch, 5. Februar, 11.00 – 12.00 Uhr
Mohsin Sajid, Gründer von Denim History, leitet die Podiumsdiskussion mit den Experten Simon Giuliani, Jean Pierre Inchauspe, Eric Sun, Özge Öszoy und Rashid Iqbal.

Podiumsdiskussion über „RMG & the future of fashion” – Mittwoch, 5. Februar, 13.00 – 14.00 Uhr
Die Diskussion zwischen den drei RMG Experten Rocio Perez de los Cobos, Chesi und Denise Sakuma dreht sich um das Thema „How to find the right balance for an ecoist future”.

Keynote über „Breaking Bad: How the denim industry can end its wasteful habits—from fibre to marketing” – Mittwoch, 5. Februar, 14.00 – 15.00 Uhr
Anne Oudard beantwortet in dieser Keynote Fragen, wie und warum die Modeindustrie eine riesige Menge an Abfall erzeugt und welche Konzepte die Denim-Industrie verfolgt, um diesen Abfall zu reduzieren. Sie erläutert Strategien zur Erhöhung der Lebensdauer von Jeans und die Optimierung der Produktionskette.

Alle Termine und das komplette Vortragsprogramm finden Sie hier.

BLUEZONE
04. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
05. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr

MUNICH FABRIC START & KEYHOUSE & SOURCING
04. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
05. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
06. Februar 2020 | 9.30 bis 16.00 Uhr