IPEKER LAUNCHT 100% VEGANE KOLLEKTION

Der mit dem V-Label ausgezeichnete Textilhersteller İpeker setzt sich konsequent für eine vegane und nachhaltige Produktion ein und wird vom 4. bis 6. Februar 2020 auf der MUNICH FABRIC START seine neueste Kollektion von 100% veganen Cupro-Stoffen vorstellen.

Seit 2017 verbindet İpeker erfolgreich Tradition und Tierschutz, um als weltweit erster Stoffproduzent mit dem EVU-Label (European Vegetarian Union Label) ausgezeichnet zu werden. Damit ist sichergestellt, dass über 150 Stoffe zu 100% vegan und mit dem V-Label gekennzeichnet sind. Das voll integrierte vertikale Unternehmen ist spezialisiert auf die Produktion nachhaltiger, innovativer Drucke und klassischer Kollektionen mit einer breiten Produktpalette, einschließlich Cupro-, Viskose-, Acetat-, Leinen-, Baumwoll-, Tencel-, Polyamid- und recycelten Polyestergeweben, die mit oder ohne Lycra-Mischungen erhältlich sind.

Die auf Innovation und nachhaltige Materialien ausgerichtete Vegan Cupro Kollektion für Spring.Summer 21 schlägt eine neue Richtung ein. Europäische Leinenmischungen mit Flachs bieten neue Texturen, erweiterte Qualitäten und Designs. Neue Blumendrucke, Jungle-Motive und die vereinfachte Ästhetik der Geometrie unterstreichen die Kollektion. Moderne Linien prägen den modisch-eleganten Look, zusammen mit den neuesten Texturen und saisonalen Farben, die in der gesamten Druckkollektion gut harmonieren.

Welche Rolle spielt Trend Forecasting in Ihren Design- und Entwicklungsprozessen?
İpeker konzentriert sich auf Modetrends auf globaler Ebene, muss aber auch die individuellen Bedürfnisse verschiedener Länder berücksichtigen. Unsere Büros in Como (Italien) und Augsburg (Deutschland) spielen während des gesamten kreativen Prozesses eine wichtige Rolle. Wir setzen auf einen Mix aus lokalen Designern, die ihre regionale Kreativität auf den lokalen Markt anwenden und weitere 10 Designer, die die Hauptkollektion globaler gestalten. Weltbekannte Designstudios aus London, Como, Paris und Trendstudios wie Nelly Rodi und Peclers Paris spielen eine wichtige Rolle in unserer Design- und Farbgestaltung. İpeker wendet dann seine eigene Handschrift durch innovative Drucktechniken an, um ein globales Mode-Statement zu setzen.

Was können unsere Besucher über Ihre Produktionsprozesse erfahren?
Das Unternehmen hat ein Produktionssystem für vegane Textilprozesse (VTP) entwickelt, um sein biologisch abbaubares veganes Cupro mit reduzierter Umweltbelastung herzustellen. Unsere Öko-Korrosionstechnik ist ein Schlüsselelement, um die Lebensdauer von Kleidung zu verlängern. Rose Finishing ist ein neues patentiertes Fibrillierungs-Verfahren, das für Vegan Cupro angewendet wird. Durch die Verwendung solcher Verfahren reduzieren wir im Vergleich zu unseren Wettbewerbern mit ähnlichen Produkten zu 31,8% den Wasserverbrauch (20.533 Tonnen pro Jahr) und zu 60,2% den Energieverbrauch (300.000 kWh pro Jahr).

Was ist Ihr größter Fokus in Bezug auf Forschung und Entwicklung?
Bei İpeker arbeiten Nachhaltigkeits- und Innovationsteams zusammen, um die neuesten Technologien und Stoffe zu entwickeln. Im Moment konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer Modekollektion, die sowohl 100% vegan als auch nachhaltig ist.

Besuchen Sie Ipeker während der MUNICH FABRIC START vom 4. bis 6. Februar 2020 in München, Section 1, Stand F109