Additionals

Starke Themen, progressive Formate & neue Areas

Die MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE, KEYHOUSE und den individuellen Präsentationsformen der über 1.000 internationalen Anbieter von Fabrics und Additionals setzt einmal mehr neue Standards in der konzeptionellen Ausrichtung. Das bestehende Format wurde sowohl qualitativ wie auch quantitativ erweitert, komplettiert und vertieft. Den rund 20.000 erwarteten Fachbesuchern in München wird vom 3. bis 5. September 2019 ein breites Spektrum an Stoffen, Zutaten, Designs, Manufacturing Services und Rahmenprogramm mit einer bislang unerreichten Informations- und Inspirationsdichte geboten.

‘Innerhalb der letzten Jahre haben wir sukzessiv die Ausstellungsfläche erweitert. BLUEZONE um CATALYZER ergänzt. Das KEYHOUSE als Think Tank erfolgreich positioniert und aktuell den so wichtigen Bereich des Sourcing neu aufgesetzt. Mit dieser gewachsenen Struktur verfolgen wir den strategischen Ansatz, neue Inspirationsfelder in einem individuellen, exklusiven und adäquaten Rahmen abzubilden. Wir freuen uns auf drei Messetage mit einer noch nie dagewesenen Produktvielfalt und Themenfülle, die der Branche viele Produktneuheiten, innovative Prozesslösungen und neuartige Materialressourcen bieten wird.‘
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Die HIGHLIGHTS der MUNICH FABRIC START

  • – Im MOC wird eine neue Form der Trendpräsentation inszeniert.
  • – Der Bereich der ReSOURCE Areain Halle 4 wurde erneut erweitert und bildet eine feste Kompetenz für nachhaltige Stoffe und Zutaten mit ausgewiesenem Experten-Know-how.
  • – Ein besonderes Opening wird die SOURCING Area in der gerade erst eröffneten Halle 8, direkt gegenüber des MOC.
  • – Das KEYHOUSE, als Think Tank der MUNICH FABRIC START, spannt den Bogen von Technologie zu Nachhaltigkeit, von Digitalisierung zu neuen Materialressourcen und Fertigungsprozessen und bietet damit eine Fülle an modernsten Forschungsprojekten, inspirierenden Kollaborationen sowie hochtechnologischen Produkt- und Prozessentwicklungen.
  • – Zukunftsorientiert das neue SUSTAINABLE INNOVATIONS Forum im KEYHOUSE, kuratiert von Simon Angel.
  • – Das ALL RELATED COLLAB PROJECT by BLUEZONE ist als neuartiger Konzeptansatz richtungweisend für zukünftige Kooperationsnetzwerke.
  • – Zum 7. Mal wird der HighTex Award verliehen. Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der MUNICH FABRIC START werden herausragende Initiativen und Engagement rund um intelligente Prozesslösungen, innovative Highlights, Biotech, Digitalisierung und Sustainable Innovations.
  • – Den Auftakt des Side Event Programms macht gleich zum Messestart am 3. September SusTECHability – HOW TRENDS & TECHNOLOGY INFLUENCE SUSTAINABILITY IN FASHION mit einem hochkarätig besetzten Podium.
  • – Am Nachmittag des 03. September wird Li Edelkoort in einer exklusiven Trend Präsentation die neusten Shapes, Textiles und Colours für Autumn.Winter 20/21 vorstellen. Einen ersten Ausblick auf die Farben für Spring.Summer 21 geben sowie mit Recreation auf das Comeback der Casual Wear hinweisen.

BEYOND AWARE – Globaler Trend

BEYOND AWARE, das übergreifende Trendthema für Autumn.Winter 20/21 analysiert die vielschichtigen Bewusstseins-Ebenen unterschiedlicher Wahrnehmungen – persönlich, global, regional, mental, rational, emotional bis hin zu transzendental. Es geht um Selbstwahrnehmung, die Betrachtung des Status Quo. BEYOND AWARE steht für ein Neu- und Umdenken, das weit über das bisherige Verständnis für Mode hinausgeht.
Es geht um mehr als Mode!
BEYOND AWARE fordert auf, speziell das veränderte Konsum- und Bekleidungsverhalten beim Endverbraucher sehr genau zu beobachten und gezielt zu reagieren. Und dies dynamisch, achtsam und mutig. Verbunden mit dem Appell zu einem Trend- und Wertewandel, der sich aktuell in zwei ideologischen Ausrichtungen manifestiert. Zum einen in Bold Expressions als individueller, sehr enthusiastischer Life- und Fashion-Style. Zum anderen in Forward Ethics für ein bewusstes, verantwortungsvolles Konsumieren. Zwei sehr unterschiedliche Strömungen, die polarisieren und Aufmerksamkeit schaffen. Das erklärte Ziel von BEYOND AWARE.

SECTIONS

Fabrics
Die Fabrics des Winters sind geprägt von Wolligem, von neu interpretierten Klassikern, von Komfort und Ästhetik in moderner Lässigkeit. Das Gros der Hersteller setzt dabei in der Kollektionsausrichtung auf nachhaltig produzierte Waren und Prozesse. Nachhaltigkeit ist ein selbstverständlicher Teil der Vorstufe geworden. Ein neues Konsumbewusstsein und das Wissen um Transparenz haben zu grundlegenden Verschiebungen geführt. Sowohl bei den Stoffen als auch bei Farben und nicht zuletzt den zu erwartenden Styles. Wie vielfältig und individuell diese Trendrichtung aufgefasst und übersetzt werden kann, demonstrieren die mehr als 800 internationalen Stoff-Anbieter in den FABRICS Areas der MUNICH FABRIC START. Mal progressiv, mal klassisch oder sportiv, mal maskulin oder in neuer Femininität. Vielfach mit voluminösem, softem Finish. Immer aber in größtmöglicher Leichtigkeit.
Additionals
Der perfekt abgestimmte Knopf, der plakative Zipper, die dekorative Strassapplikation, das individuell gestaltete Labeling. Die neusten Kreationen für Knöpfe, Bänder, Ziersteine, Verschlüsse, Spitzen, Stickereien und Etiketten stellen die über 200 international führenden Zutaten- und Accessoires-Anbieter für Autumn.Winter 20/21 in der ADDITIONALS Area der MUNICH FABRIC START vor.

Design Studios
Inspirierende Designs und kreativen Input liefern die wichtigsten internationalen Textildesigner und Trendbüros in den DESIGN STUDIOS der MUNICH FABRIC START im firstFLOOR. Sie setzen Impulse für zukünftige Prints, immer auf der Suche nach dem Besonderen, dem Einzigartigen.

SOURCING Area
Mit dem Launch der SOURCING Area in der neuen Halle 8 des gerade eröffneten Business Club Munich gegenüber des MOC ist eine direkte Anbindung an die MUNICH FABRIC START und BLUEZONE gewährleistet. Auf dieser eigenständigen und adäquaten Fläche für den wachsenden Bedarf von Manufacturing Services präsentieren mehr als 80 internationale Bekleidungshersteller und Produzenten ihre Services u.a. für die Segmente Women und Men, für Accessories, Corporate, Couture und Tailored vor.
‘Die Idee dieses neuen Formates basiert darauf, eine inspirierende und effiziente Atmosphäre in einem zeitgeistigen und hochwertigen Ambiente zu schaffen. Und damit eine einzigartige Kommunikations- und Arbeitswelt. Mit dem neuen SOURCING-Bereich können wir nun die textile Beschaffungskette an einem Standort in München abbilden.‘
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START
Zu den ausstellenden Unternehmen gehören etablierte Hersteller aus Portugal, Tunesien, Marokko, Italien, Mazedonien, Griechenland, der Türkei, Bosnien Herzegowina oder Hong Kong neben weiteren.

>> Check Brand List

ReSOURCE
Das Bewusstsein für ökologisch nachhaltige Zertifikate und Gütesiegel steigt zunehmend. Mit ReSOURCE hat die MUNICH FABRIC START eine breite Sourcing-Plattform etabliert, die nachhaltige Lösungen für innovative und zukunftsorientierte Produktionsprozesse aufzeigt. Das von Experten unterstützte und etablierte Forum bietet konkrete Lösungen, informiert in Seminaren und Vorträgen über relevante Entwicklungen und neueste Standards und bringt mögliche Kooperationspartner zusammen. ReSOURCE zeigt in K3/4 der Halle 4 über 600 innovative, umweltfreundlich produzierte und / oder zertifizierte Artikel.

In der aufkommenden Kreislaufwirtschaft der Zukunft wird nichts als Abfall behandelt. Was von einem Prozess übrig bleibt, fließt in einen anderen ein und bleibt so im Umlauf. Mit der Refibra-Technologie können durch Upcycling Baumwollabfälle aus der Bekleidungsherstellung, die ansonsten auf Mülldeponien gebracht oder verbrannt würden, zu brandneuen Zellulosefasermaterialien für Bekleidung und Haushaltsprodukte weiterverarbeitet werden. In einer Sonder-Installation in der ReSOURCE Area präsentiert Lenzing den zirkulären Kreislauf mit dem kompletten Produktionsprozess von TENCEL™ x REFIBRA™.

In persönlichen Gesprächen vor Ort erfährt der Besucher alle wichtigen Details über die jeweiligen Zertifikate und Siegel direkt bei den zuständigen Zertifizierungsorganisationen und Instituten. Das gesamte Portfolio der in der ReSOURCE Area gezeigten Innovationen ist ganzjährig über die neue Webseite zu beziehen:

>> www.resource-textiles.com


Das ALL RELATED Collab Projekt

In der sich ständig verändernden Denim-Branche sind Weber, Produzenten und Hersteller mehr denn je im direkten Kontakt mit Endverbrauchern und müssen ihre Marketing- und Kommunikationsfähigkeiten ähnlich wie Jeansmarken entwickeln. Eine unsichtbare Grenze trennte bis vor kurzem die Akteure der Jeansindustrie von den Endverbrauchern. Aufgeschlossene und neugierige Kunden fordern Transparenz heute nicht mehr nur von Marken, sondern auch von Produzenten. Gleichzeitig übertragen Marken immer mehr Verantwortung. Genau in dieser Interaktivität liegt die neue Verbindung für das Zusammenspiel mit Endverbrauchern. Blockchain, transparente Distributionskonzepte und Social Media bilden gemeinsam neue Standards, die die Branche selbst setzen muss. Weber und Hersteller sind Teil einer ALL RELATED-Kette globaler Werteveränderungen in der Gesellschaft.

„Mit der BLUEZONE als einer der größten internationalen Denim Shows ist eine Plattform entstanden, die Fachleute zusammenbringt, die auffordert Know-how weiterzugeben. Hier geschieht Networking in neuer Dimension. Neue Kommunikationskanäle, transparente Produktionsketten und ein verändertes Verbraucherverhalten stellen die Denim-Industrie vor grundlegende Herausforderungen, bieten gleichzeitig aber auch große Chancen für eine zukunftsorientierte BLUE Industry.“
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

„Mit dem ALL RELATED COLLAB Project gehen wir einen Schritt weiter. Dieses Projekt ist eine noch nie dagewesene Initiative, bei der sich 23 Aussteller der BLUEZONE mit Designern zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ein Stück innovative Denim-Vision zu schaffen.“
Lucie Germser, Head of Communication & Design,
Monsieur-T.

Ein zentraler Show Case, wie zukünftige Kollaborationen aussehen können und werden, ist das ALL RELATED COLLAB PROJECT der BLUEZONE. Diese starke Initiative bündelt Kreativität, Kooperation, Transparenz und Verantwortung. Internationale Designer, Stoffanbieter, Zutaten-hersteller und Produzenten haben sich in 8 Teams aufgeteilt und ihre Vision einer nachhaltigen Denim-Silhouette realisiert.

ALL RELATED – DESIGNER LOOKS

Designer, Weber, Hersteller und Wascher arbeiten zusammen, um trendbezogene Outfits in einem transparenten und umweltfreundlichen Herstellungsprozess zu kreieren. Jeder Designer wählt eines der acht Trendthemen aus und kreiert ein Outfit mit einer einzigartigen Interpretation von Stoffen, Behandlungen und Verzierungen.

ALL RELATED – TRENDS

LONG LASTING : A highlight for durable and slow denim products that helps to reduce over consumption.

DENIM BORDERLINE : A fashion territory where denim and non-denim shake hands.

URBAN ZULU : Tribal and African accents in an urban environment.

SARTORIAL ANGLE : On a journey to exact, tailor-made denims – where tradition meets the future.

JUVENILE AWKWARD : Generation Z has its own beauty codes, especially when it comes to design & denim, discover the beauty of awkward aesthetics.

ROCKERS DELIGHT : You thought the rock’n’roll taste is only a has-been? Luxury brands prove that it’s not true.

TEXT ME : Denim with a message, a message that is LOUD! Handwritten, printed, painted, woven or embroidered – make your statements!

GENDER FREEDOM : Ladies denim for men, men’s denim for women. The new future for gender freedom.

Erfahren Sie mehr über die neuesten technologischen Entwicklungen und aktuellsten Produkt-Innovationen hautnah auf der BLUEZONE, eine der weltweit größten Denim Shows mit über 100 führenden internationalen Denim & Sportswear Anbietern für Fabrics und Additionals.

Sehr herzlich laden wir Sie gleichzeitig zur MUNICH FABRIC START ein, auf der über 1000 Anbieter mehr als 1800 Kollektionen für Fabrics und Additionals zu Autumn.Winter 20/21 präsentieren.

BLUEZONE: 3-4 September 2019

MUNICH FABRIC START: 3-5 September 2019


Was Sie von MFS AW 20/21 erwarten können

Bis zum Start der neuen Saison ist es nun weniger als eine Woche! Wir informieren Sie bereits jetzt was Sie auf der MUNICH FABRIC START vom 3. bis 5. September in München erwarten können.

Internationale Marken
Mehr als 1000 Hersteller aus 40 Ländern, über 1800 Kollektionen und ein umfassendes Angebot an Textilien, Zutaten, textiler Ausrüstung und Apparel Sourcing machen die MUNICH FABRIC START zu einer internationalen Business Plattform in einzigartigem Messeformat. Das ausgewählte Portfolio besteht aus etablierten Spezialisten aus der ganzen Welt, die global agieren.

Vernetzung
Der Munich Fabric Start ist die ideale Plattform für einen Austausch und intensive Gespräche. Die dreitägige Preview Textile Fair zieht viele gleichgesinnten Mode- und Textilprofis nach München und bietet ein optimales Umfeld, um neue und bestehende Business Partner zu treffen. Auf der VIEW können Sie bestehende Geschäftsbeziehung stärken und neue Möglichkeiten und Ideen reifen lassen.

Designs für die Saison
Neben den neuen Material-Entwicklungen und Preview-Kollektionen für die neue Saison AW2020/2021 bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, die Highlights der SS2020 zu sehen. Es ist wichtiger denn je, nachhaltige Modestücke mit ausgewählten Stoffen über die Saisons hinaus zu wählen. Mit dieser neuen Ausgabe unseres Trendforums erkunden wir die Kraft von Slow Fashion und Nachhaltigkeit. Diese ist als die neue Art von Mode für den nachhaltig bewussten Verbraucher selbstverständlich.

Eine auf Sie zugeschnittene Veranstaltung
Jeder Aspekt der Show wird mit Blick auf Ihre Bedürfnisse als Designer, Einkäufer und Produkt Manager konzipiert und organisiert. Wir haben Raum geschaffen, für ideales Arbeiten sowie zum Entspannen, Reflektieren und Auftanken. Wir bieten den ganzen Tag über frisch zubereitete Kaffee-Spezialitäten, Snacks sowie einen Lunch und laden Sie am Abend des 3. September zu einem entspannten Munique Moods Event ein.

Trendprognose
und Konsumentenverhalten. Unser Trendforum zeigt eine handverlesene Auswahl an Highlights für Stoffe, Zutaten und Denim-Artikel, die die neue Herbst-/Wintersaison 20/21 Saison definieren. Ein Muss für diejenigen, die bereits jetzt mit der Entwicklung der neuen Kollektionen starten! Die Veröffentlichung des neuen COLOUR CODES sowie des TREND BOOKs für Herbst.Winter 20/21 ist für Anfang August geplant.

Sie können sich noch für die kommende Munich Fabric Start vom 3. bis 5. September in München registrieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Wir starten unsere neue App!

Wir freuen uns, die MUNICH FABRIC START-App zu präsentieren und können es kaum erwarten, dass Sie dieses essenzielle Tool für Ihren nächsten Messebesuch entdecken.

Munich Fabric Start erreicht neue Dimensionen! Nie war es einfacher Ihren Messebesuch zu planen und zu dokumentieren. Laden Sie unsere neue App im App Store oder im Google Play Store herunter, und starten Sie einfach und schnell mit Ihrer Messevorbereitung.

LADEN SIE DIE APP JETZT HERUNTER

WELCHE VORTEILE BIETET IHNEN DIE APP?
Mit unserer neuen App können Sie Ihren Messebesuch optimal vorbereiten und Ihren Aufenthalt bei uns ganz persönlich gestalten. Machen Sie es sich noch einfacher, Ihren Besuch vor und während der Messe zu planen. Auch die Nachbereitung wird Ihnen durch die Notizen und Ausstellerkontakte, die Sie während der Messe in der App gesammelt haben, erleichtert.

Nutzen Sie die App und:

  • Greifen Sie schnell und direkt auf alle Ausstellerdetails und Hallenpläne zu
  • Nutzen Sie die detaillierte Filterfunktion und erstellen Sie eine Liste mit Ausstellern, die Sie besuchen möchten
  • Laden Sie Ihr Besucherticket herunter
  • Bereiten Sie Ihren Messebesuch nach und verfolgen Sie Ausstellerkontakte
  • Fügen Sie Notizen aus Ihren Meetings hinzu und speichern Sie diese per Aussteller
  • Informieren Sie sich über das Rahmenprogramm & Messe-News- Erhalten Sie Echtzeit-Updates und Benachrichtigungen über die Messe.

Mit der neuen Scan-Funktion können Sie als Besucher Ihren Aufenthalt genauestens verfolgen und aktualisieren, Alle Aussteller, die auf der kommenden Messe vom 3. bis 5. September vertreten sind, haben einen persönlichen QR-Code an Ihrem Stand, der sich direkt mit dem Notizbereich in unserer App verbindet. Somit können Sie für jeden Ausstellerbesuch Notizen und Fotos hinterlegen. Da unsere Besucher im Laufe der 3 Messetage durchschnittlich zwischen 15 und 40 Meetings wahrnehmen, handelt es sich um ein besonders praktisches Feature.
Die erste App der Munich Fabric Start hat viel zu bieten – dennoch hören wir nie auf sie zu verbessern und ihnen auch zukünftig tolle Updates zur Verfügung zu stellen.

Sehr herzlich laden wir Sie hiermit zur MUNICH FABRIC START ein, auf der über 1000 Anbieter in mehr als 1800 Kollektionen die neuesten Fabrics und Additionals zur Saison Spring.Summer 21 präsentieren.

MUNICH FABRIC START: 4. – 6. Februar 2020


Neuzugang: Metallaccessoires-Spezialist Dorlet!

Dorlet, einer der führenden europäischen Accessoire-Anbieter, in Sachen Metall-und Lederwaren, verstärkt im September das BLUEZONE Portfolio.

Das 1928 in Paris gegründete Familienunternehmen verfügt über ein reiches industrielles Erbe und ein einzigartiges Know-how, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Ursprünglich auf die Herstellung und den Verkauf von Hutwaren spezialisiert, wechselte Dorlet 1946 zu Futterstoffen für Bekleidung, widmete sich im Jahr 1958 der Herstellung von Stofftaschen und Taillenbändern und spezialisierte sich schließlich 1967 auf Nähgarne.

Seit den 1980er Jahren konzentriert sich Dorlet auf die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von Metallprodukten für Konfektions-, Mode-, Sport-, Jeans-, Arbeits-, Schuh- und Lederwaren. Nylon-, Holz- und Baumwollaccessoires runden das Sortiment ab.

Messing, Kupfer, Legierungen, Eisen und Edelstahl bilden die Basis für die Kreationen von Dorlet. Zudem bietet das Unternehmen maßgeschneiderte und personalisierte Produkte an: CAD-Design mit Kundenlogo, Einfärbung und Herstellung eines 3D-Prototyps sind die ersten Schritte, sobald die Form, das Material und die Funktionalität des Produkts ausgewählt sind.

Der Designprozess wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden durchgeführt. Mit kostengünstigen Vorgängen und Tests versucht man auf die stilistischen Ideen der Kunden sowie auf ihre technischen und ökologischen Anforderungen zu reagieren.

Die Metall-Applikationen sind nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert und entsprechen der REACH-Verordnung.

Dorlet ist auf drei Kontinenten, Europa, Afrika und Asien, tätig. Mit der strategisch bedeutenden Nähe zu den wichtigen Produktionsstätten für Textil- und Lederwaren kann das Unternehmen so logistische und technische Unterstützung leisten. Echtzeitmanagement, automatisierte Lagerhaltung (SAP) und 3D-Prototyping innerhalb von 48 Stunden, die in Frankreich durchgeführt werden, sind sicherlich weitere USPs.

Dorlet wird die aktuelle Kollektion und Neuheiten auf der kommenden BLUEZONE am 3. und 4. September 2019 vorstellen. Wir freuen uns über diesen New Entry!


MUNICH FABRIC START Spring.Summer 2020 Highlights

Entdecken Sie die Highlights der letzten Messe im Video

Im Fokus der jüngsten MUNICH FABRIC START vom 29. – 31. Januar 2019 standen Nachhaltigkeit, neue Produkt- und Prozesslösungen, starke Kollektionsaussagen und inhaltlich überzeugende Konzepte.
Dies verdeutlicht erneut, wie wichtig ein direkter Austausch und intensives Networking zwischen Fachbesuchern und Anbietern ist. Insbesondere in Zeiten sich ändernder Industrielandschaften sind Netzwerke und Kooperationspartner von enormem Wert.

Die MUNICH FABRIC START bietet der Fashion und Textilbranche Information und Inspiration und zeigt gleichzeitig Lösungen für die folgenden Fragestellungen auf: Welche textilen Innovationen können in moderne Kollektionen eingebunden werden? Welche Rolle spielt Technologie und Digitalisierung im Produktionsprozess? Wie sehr kann Nachhaltigkeit als progressives Thema und Wertschöpfungstreiber die Textilindustrie beeinflussen?

Die Highlights der letzten Messe sehen Sie im Video: