Additionals

Accessoires, Bänder, Paspeln und Co. Made in Germany

4 Additionals-Hersteller aus der DACH-Region

14. Juni 2022

Paspeln, Kordeln, Bänder, Hosenbünder, und Fransen für die Finalisierung Ihrer Kollektion. Solche Hersteller gibt es nicht im DACH-Raum?

Wir beweisen Ihnen das Gegenteil und stellen vier unserer Aussteller der kommenden MUNICH FABRIC START und BLUEZONE vor, die Accessoires MADE IN GERMANY und MADE IN AUSTRIA produzieren: FRIEBA, GEBE, INDUSTRY PERFECT und INSIDE Textil.


FRIEBA

FRIEBA Textilwerk Carl Friedrich Produktion

Textilwerk Carl Friedrich – FRIEBA

Das mittelständische Familienunternehmen FRIEBA produziert seit über 100 Jahren in Wuppertal im Bergischen Land – mit mittlerweile rund 25 Mitarbeiter*innen. Dabei ist der Unternehmensstandort kein Zufall, seit jeher war Wuppertal ein bedeutender Textilstandort.

Das Produktportfolio umfasst Paspeln, Kordeln, Tressen, Bänder, Borten und Fransen aus unterschiedlichsten Materialien: Viskose, Baumwolle – GOTS zertifiziert, Leinen, Merinowolle, Metallicgarne, Effektgarne, Polyester etc. Für jedes Material stehen umfangreiche Farbenkarten zur Verfügung. Es werden ausschließlich zertifizierte Garne verarbeitet.

Eigentümerinnen und Nachkommen des Firmengründers Frau Annegret Jarminowski und Frau Ingeborg Markowski mit dem Geschäftsführer Herr Uwe Hein.

„Seit über 100 Jahren produziert FRIEBA in Wuppertal und ist damit fest verwurzelt im schönen Bergischen Land. In unseren Produkten spiegelt sich das Können, die Liebe und die Zeit, die unsere Mitarbeiter*innen ihnen bei der Herstellung geben. Darum ist FRIEBA Qualität untrennbar verbunden mit den Menschen, die an der Entstehung unserer Artikel beteiligt sind. Das Können unserer Mitarbeiter und die Produktion vor Ort entsprechen nicht nur dem Verständnis unserer sozialen und ökologischen Verantwortung, sondern bringen letztendlich auch den entscheidenden Qualitätsvorteil.“

Anja Albrecht, Produktentwicklung und Design

————————————————————————–

GEBE Textil Technik GmbH

Qualität aus dem Schwarzwald

Mit Überzeugung und Zuverlässigkeit fertigt GEBE seit 1988 hochwertige „Labels and more“. Ausschließlich in Pfalzgrafenweiler schneidet, prägt, stanzt, lasert, näht und konfektioniert die Manufaktur Produkte aus Mikrofaser, Leder- und Kunstlederqualitäten. Dabei wird großer Wert auf die Materialauswahl gelegt: REACH-konform und Öko-Tex Standard 100.

Das Produktportfolio umfasst hochwertige Labels, Paspeln und Bänder, Zipper und Accessoires, technische Prägeteile und Stanzteile, Promotionartikel, Produkte für Heimtextilien.

„Pfalzgrafenweiler: Seit Generationen ein Standort vieler Industrie- und Handwerksbetriebe. Auch die Nähe zu innovativen Maschinenherstellern, usw. ist uns sehr wichtig und sorgt letztendlich für hohe Produktqualitätsstandards, kurze Wege, schnelle Lieferzeiten und das zu fairen Preisen. Ein gesundes Klima und die reizvolle Umgebung im Schwarzwald, eine gute Verkehrsanbindung und die hohe Motivation unserer langjährigen Mitarbeiter – all dies trägt zum Gesamtgerüst bei, das wir an unserem langjährigen Standort schätzen und denken, dass dies alles auch enkeltauglich ist.“

Michael Beichel, Geschäftsführer

————————————————————————–

INDUSTRY PERFECT

Industry Perfect ist als Spezialist für Schrägband, Hosenbund, Taschen- und Leibfutter seit Jahren zuverlässiger Partner der Mode-Branche. 1997 als Bandmacherei gegründet, inhabergeführt und mitten aus München.

Industry Perfect begleitet textile Prozesse von der ersten Ideenfindung bis zur pünktlichen Auslieferung, vom Briefing bis zum angenähten Etikett. Industry Perfect steht für Produkt- und Servicequalität aus Deutschland. Partnerschaftlich, kreativ, perfekt.

„Industry Perfect wurde im Herzen Münchens gegründet. Vor Ort zu produzieren, entspricht unserem Qualitätsanspruch. Präzision, Schnelligkeit, kurze Wege, Erreichbarkeit, Qualität zum Anfassen – das zusammen gibt es nur hier.“

Holger Amende, Geschäftsführer und Inhaber

————————————————————————–

INSIDE TEXTIL

Die Inside Textil GmbH mit ihrem Tochterunternehmen Emig GmbH & Co. KG mit Sitz in Großostheim ist ein international erfolgreiches Unternehmen in der Textilindustrie von Spezialprodukten, Futterstoffen und Bändern. Zu den Kunden zählen international tätige Kunden aus den Bereichen Bekleidung, Heimtextilien sowie Automobilindustrie und Medizin- und Umwelttechnik.

An dem Standort in Großostheim werden Hosenbünde, Perfobänder, Einfassbänder sowie Bänder mit Druck produziert sowie weitere Dienstleistungen in folgenden Verfahrenstechniken angeboten: Schneideverfahren in verschiedenen Technologien, Stanzen sowie Endlosstanzen, Nähen und Konfektionieren (Endlos), Kaschieren von Schmaltextilien (Endlos), Schlauchfertigung, Schrägbandfertigung etc.

„Durch den Erhalt der Arbeitsplätze in Großostheim können wir unseren Kunden den größtmöglichen Service bieten, d.h. Flexibilität, Transparenz, Schnelligkeit und kurze Wege.“

Leander Hein, Geschäftsführer

————————————————————————–

Agentur WILDE TRADITION

Treffen Sie auf der kommenden MUNICH FABRIC START auch die Agentur WILDE TRADITION, welche Partner vertritt, die ausschließlich in Deutschland und Österreich produzieren:

  • FRIEDRICH SEIBT aus Kaufbeuren (DE): Glasknöpfe
  • Bandfabrik Gebr. Stuhr aus Wuppertal (DE): Bänder und Borten
  • Gmundner Metallwaren Schrabacher aus Gmunden am Traunsee (AT): Metallknöpfe und Accessories

————————————————————————–

Wir laden Sie ein:

Vernetzen Sie sich, holen Sie sich Inspirationen und knüpfen Sie langfristige und professionelle Partnerschaften.

Entdecken Sie nationale und internationale Aussteller auf der kommenden VIEW Premium Selection sowie auf der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE. Wir freuen uns auf Sie in München!


Die Explosion der Sommerfarben - Additionals für SS23

Additionals Spring.Summer 23 #5

26. April 2022

Obwohl die MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Shows nun Ende Januar leider doch nicht stattfinden konnten, möchten wir unseren langjährigen Partnern und Ausstellern die Chance geben, Ihnen ihre Spring.Summer 23 Kollektionen online zu präsentieren. Daher stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen die inspirierenden Entwicklungen, Innovationen und Prints in all unseren Areas vor: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Die Entwicklungen der Additionals von KAHAGE-Butonia Group, Landes Lederwaren, Panama Trimmings und REBIL Group Labeling & Packaging sind eine wahre Explosion der Farben. Die neuesten Kollektionen von Knöpfen, Textilien, Trims & Co. umfassen biobasierte, plastikfreie, rein gefärbte und 100% vegane Materialien.


KAHAGE-BUTONIA GROUP

Mit der Spring.Summer 23 Kollektion versucht KAHAGE-Butonia Group, der Realität zu entfliehen und präsentiert neue kreative Möglichkeiten. Eine Kollektion, die neben leichten und trendigen Polyesterformen auch größtenteils aus verschiedenen recycelten und organischen Materialien besteht. Der Fokus liegt auf einer Integration von Eco- und Naturmaterialen in klassischen Summer Shapes, sowie farbenfrohen und mutigen Polyester-, Nylon- und Zamak-Knöpfen.  Eine sommerliche Mischung, die zum Träumen einlädt.

www.butonia-group.comInstagram KAHAGE BUTONIA

————————————————————————–

LANDES LEDERWAREN

Die Spring.Summer 23 Kollektion von Medike Landes soll Persönlichkeit und Spirit durch einzigartige Materialien und kreative Verarbeitungstechniken zum Ausdruck bringen. Der weltweit bekannte Hersteller von Etiketten, Trims und Accessoires ist stolz darauf, MIRUM™ vorzustellen: ein 100 % biobasiertes kunststofffreies Material, das in einer Vielzahl von Texturen und Farben erhältlich ist. MIRUM ist eine leistungsstarke Lösung für Designer und Marken, die ihren CO2-Fußabdruck verkleinern und ihre kreative Palette erweitern möchten. Landes bietet auch Gürtel für Herren, Damen und Kinder in verschiedenen Preisklassen mit BSCI-, ISO- und LWG-Zertifikat an.

————————————————————————–

PANAMA TRIMMINGS

BLUE WOAD: eine Farbe voller Geschichte! Die Farbe Blau hat eine sehr lange Geschichte und Färberwaid spielte als Blaufarbstoff eine Schlüsselrolle bei der Verbreitung der Färbung. Die alten Ägypter waren die ersten, die Färberwaid verwendeten, um blaue Farbe zu erhalten. Heute betrachtet Panama Trimmings diese Ursprünge und sucht nach Alternativen für umweltschädliche, synthetische Farben. Färberwaid entspricht dem Bedarf an natürlicher, traditioneller und reiner Färbung.

————————————————————————–

REBIL GROUP LABELLING & PACKAGING

Als einer der innovativsten Label- und Verpackungshersteller für globale Modemarken seit über 70 Jahren produziert die REBIL Group heute mit nachhaltigem Gedanken, indem sie pflanzliche und 100% vegane Rohstoffe aus Abfällen der OLIVEN-Industrie anbietet. Das Ziel? Nachhaltige und personalisierbare Silikon- und Leder-Labels sowie andere Lederprodukte anzubieten.

Als Rebil Group beschäftigen wir uns seit einer Weile auch mit dem Thema Nachhaltigkeit sehr. Wir haben viele verschiedene Produkte hergestellt. Letztes Jahr im September haben wir bei Munich Fabric Start unsere neue nachhaltige Kollektion aus Bio- Olivenleder und Bio – Oliven Silikon veröffentlicht. Seitdem ist das Interesse sehr hoch und wir haben immer die neuen Kunden, die mit uns bei diesem Thema mitarbeiten möchten. 

————————————————————————–

Entdecken Sie weitere Spring.Summer 23 Entwicklungen der ADDITIONALS Hersteller in folgenden Blogartikeln:

ADDITIONALS Spring.Summer 23: zertifizierte Bio-Materialien & neuste Styles

————————————————————————–


Sportlich, frisch, verspielt und umweltbewusst: Das sind die neuen Additionals

Additionals Spring.Summer 23 #4

24. März 2022

Auch wenn MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Ende Januar nicht physisch realisiert werden konnten, möchten wir unseren Ausstellern und langjährigen Partnern die Möglichkeit geben, ihre Kollektionen für Spring.Summer 23 online zu präsentieren. Wir präsentieren die inspirierenden Entwicklungen, Prints und Innovationen in all unseren Bereichen: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Sportlich, frisch, verspielt und umweltbewusst präsentieren sich die Reißverschlüsse, Knöpfe, Bänder & Co. der Saison Spring.Summer 23. Die neuesten Entwicklungen von BODO JAGDBERG, Knopf Schäfer GmbH, MT – ND, QST Europe und Unizip verbinden Funktionalität mit Extravaganz, Tradition und Innovation und beste Qualität mit neuen Technologien.


BODO JAGDBERG

BODO JAGDBERG setzt diese Saison noch mehr auf Funktionalität sowie Extravaganz und Opulenz. Die Themen Flex-Leisure, Monochrome und All-Day-Active manifestieren sich sowohl in der Mens- als auch in der Womenswear. Sportlich-elegante Farben wie Aqua Glass, Cashmere und Digital Lavender werden zu absoluten Eyecatchern. Echte Styling-Booster wie Holographie und Cosmic Paper setzen neue Standards.

————————————————————————–

Knopf Schäfer GmbH

Knopf Schäfer hat drei Sommerthemen entwickelt: Hybrid Smartness – Tailoring bleibt top, aber lässig und smart. Adventure Resort – Sportliche Ästhetik spielt mit handwerklichen Details. Active Performance – Funktionalität trifft auf urbanen Lifestyle. Für alle Themen wurden passende Knöpfe und Accessoires mit besonderen Highlights in Form, Farbe und Verarbeitung entwickelt. Dem Stellenwert der Nachhaltigkeit entsprechend, zeigt der Button-Experte eine umfangreiche Real-Corozo-Kollektion.

————————————————————————–

MT - ND

In einem Spiel aus leuchtenden Facetten, umhüllenden Rundungen und unterschiedlicher, faszinierender Haptik, steht jedes Accessoire der MT Fashion Factory in der Spring.Summer 23 Kollektion für die Harmonie eines einzigartigen Stils in Balance zwischen Tradition und Innovation. Ein Zusammenspiel von Formen, Farben und Materialien, welches die Fantasie anregt und die Freude an der Kreation von Mode ausdrückt.

————————————————————————–

QST Europe

QST Europe setzt mit dem breiten Angebot an Produkten aus recyceltem Polyester, BCI und Bio-Baumwolle weiterhin auf Nachhaltigkeit. Neben der Herkunft der Materialien liegt das Hauptaugenmerk auf Qualität und neuesten Technologien. Die Performance Strick Alliance aus 100% recyceltem Polyester bietet beides: Sie ist auf Mobilität, Feuchtigkeitstransport und Weichheit ausgelegt. Ihr geringes Gewicht und die Elastizität eignen sich perfekt für Hosenbund, Taschen und Futter für Activewear-Shorts, Jogger, Jacken und Hoodies.

————————————————————————–

Unizip

Die neue Kollektion von Unizip zeigt den kreativen Prozess aus einer nachhaltigen Perspektive und hält gleichzeitig die Verbindung zu neuen Sommertrends für Spring.Summer 23 aufrecht. Das Ziel des Spezialisten für Zipper ist es, recycelte Reißverschlüsse, aber auch Standardreißverschlüsse zu kreieren und mit Farben und neuen Formen zu spielen. Das Angebot reicht von einfachen Reißverschlüssen bis hin zu neuen Ideen mit Personalisierungsoption. Innovation ist der Schlüssel.

————————————————————————–

Entdecken Sie weitere Spring.Summer 23 Entwicklungen der ADDITIONALS Hersteller in folgenden Blogartikeln:

Die nachhaltigen Knöpfe, Reißverschlüsse & Co. der Saison sind bunt & trendy

Cool, modern, innovativ: die ADDITIONALS der Stunde

————————————————————————–


Cool, modern, innovativ: die ADDITIONALS der Stunde

Additionals Spring.Summer 23 #3

3. März 2022

Obwohl unsere MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Shows nun Ende Januar leider doch nicht stattfinden können, möchten wir unseren langjährigen Partnern und Ausstellern die Chance geben, Ihnen ihre Spring.Summer 23 Kollektionen online zu präsentieren. Daher stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen die inspirierenden Entwicklungen, Innovationen und Prints in all unseren Areas vor: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Die Labels, Knöpfe, Bänder & Co. der Stunde sind cool, modern und innovativ – das zeigen die neuesten Entwicklungen der MUNICH FABRIC START Aussteller Bornemann Etiketten, Creativ Knopf, Mokuba by Ribbon Line, Olimpias Group und Société Choletaise de Fabrication.

 

 


Bornemann-Etiketten GmbH

Bornemann-Etiketten folgt in der kommenden Saison dem Motto „Breaking new ground together“ und steht ganz im Zeichen der Transformation. Der digitale Service BRN.CREATE bietet eine neue Art der digitalen Produktentwicklung, die nachhaltig, intuitiv und integrierbar ist. Die neue Kollektion für Spring.Summer 23 zeigt innovative und nachhaltige Materialien und vielfältige kreative Labeling Optionen.

www.bornemann-etiketten.deInstagram Bornemann Etiketten

————————————————————————–

CK Creativ Knopf

In dieser Saison kehrt Optimismus zurück in die Mode. Der weibliche Körper wird mit kräftigen Farben, Transparenz und kurzen Minis zelebriert – Creativ Knopf unterstreicht diese Trends mit knalligen Accessoires, glänzenden Metalloberflächen, dekorativen Formen und liebevollen Details. Auch in der Herrenmode zeigt Spring.Summer 23 einen Hauch frischer und lebendiger Farben. Während der Anzug in der Menswear unangefochten bleibt, bieten die traditionellen monochromen Looks Designern die Möglichkeit, der Tradition zu folgen und diese neu zu interpretieren.

www.creativ-knopf.deInstagram Creativ Knopf

————————————————————————–

Mokuba by Ribbon Line S.L.

Die Kollektion von Mokuba für Spring.Summer 23 Kollektion basiert auf 3 Säulen: TO BE CONTEMPORARY – die Kreation von Artikeln im Einklang mit der Gegenwart und den Modetrends. TO BE UNIVERSAL – Wenn Artikel in Qualität, Stil, Farbe etc. perfekt sind, ist es offensichtlich, dass manchmal jemand irgendwo inspiriert wird, etwas Originelles zu schaffen. TO BE PERFECT – Perfektion ist das A und O unserer Produkte.

————————————————————————–

Olimpias Group srl

Die Spring.Summer 23 Kollektion von Olimpias reicht von formellen Anzügen bis hin zu Techno-, Occasion, nachhaltigen und casual Jacken mit Fokus auf das Zusammenspiel von Innovation und Nachhaltigkeit. Glenchecks, Fil a Fil, Windowpane und Mikrostruktur-Dessins werden kombiniert mit sanften Pastell-Sommertönen und leuchtend-klassischen Blau-, Beige-, Braun- und Tabaktönen. Olimpias führt nachhaltige Etiketten für Hosen und Denim wie Jansen&Dekker ein – gewebte Etiketten aus Baumwolle und GRS recyceltem Polyester. TIGER ist das perfekte Label Set für Denim, getestet für industrielle Waschungen, Etiketten aus GRS recyceltem Polyester, Ökotex-zertifizierte Silikon-Patches, Taschen Labels und Bund-Patches aus waschbarer Zellulose.

————————————————————————–

SCF - Société Choletaise de Fabrication

Inspiriert von der Welt des Reitens bietet Société Choletaise de Fabrication eine Kollektion von 200 Textilaccessoires, die in 3 Bereiche unterteilt ist: Schuhaccessoires (Schnürsenkel, Stiefelhaken, Fransen, Streifen), Ready-to-wear-Accessoires (Schnürsenkel, elastische Schnürsenkel, Sweatshirt-Kordeln, gewebte Gummizüge) und Lederwarenzubehör (Kordeln, Borten, Riemen). Entdecken Sie die große Produktpalette von SCFL, die fast komplett in nachhaltigen Materialien erhältlich ist.

————————————————————————–

————————————————————————–


Die nachhaltigen Knöpfe, Reißverschlüsse & Co. der Saison sind bunt & trendy

ACCESSOIRES ZEICHNEN SICH DURCH EINEN UMWELTFREUNDLICHKEIT UND UNERWARTETE FARBKOMBINATIONEN AUS

ADDITIONALS Spring.Summer 23 #2

7. Februar 2022

Obwohl unsere MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Shows nun Ende Januar leider doch nicht physisch stattfinden konnten, möchten wir unseren langjährigen Partnern und Ausstellern die Chance geben, Ihnen ihre Spring.Summer 23 Kollektionen online zu präsentieren. Daher stellen wir Ihnen die inspirierenden Entwicklungen, Innovationen und Prints in all unseren Areas vor: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

In der neuen Saison stechen besonders die bunten und trendy Zutaten, Knöpfe, Bänder und Etiketten heraus. Unerwartete und einzigartige Farbkombinationen und schillerndes Funkeln verleihen den Spring.Summer 23 Kollektionen neben dem umweltfreundlichen Ansatz einen zeitgemäßen Stil.

————————————————————————–

DEVETEX

Für die kommende Saison Spring.Summer 23 setzt DEVETEX auf natürliche, leichte & dehnbare Materialien. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen möchte DEVETEX seine Kunden nicht nur mit kreativem Input in Bezug auf Materialien, Farben und Designs, sondern auch mit verbessertem Service unterstützen. Deshalb sind viele Materialien im NOS-Programm, ab Lager oder in kleinen MOQs erhältlich.

————————————————————————–

Frameless Asia Pacific Limited

Spring.Summer 23 setzt auf starkes visuelles Branding durch den Einsatz haptischer Oberflächenstrukturen und zeichnet sich durch unerwartete Farbkombinationen aus. Multifunktionale Accessoires gleichen Vielseitigkeit mit Einfachheit aus, während skulpturale Formen mutig und dennoch minimalistisch sind. Das Ziel von Frameless Asia Pacific ist es, so nachhaltig wie möglich zu produzieren, Materialien nach Möglichkeit zu recyceln und die 3D-Visualisierung der Frameless Trim-App zu verbreiten, um unnötiges Sampling zu vermeiden.

————————————————————————–

TEXCART

Die Texcart Kollektion für Spring.Summer 23 schenkt neue Freude: Helligkeit, Brillanz, Funkeln. Licht wird greifbar, verwandelt sich durch öldruckartige und spiegelnde Oberflächen in Materie. Silhouetten haben eine entspannte Atmosphäre, Formen interagieren mit Farben und umarmen sie in regelmäßigen Designs, die für jedes Kleidungsstück geeignet sind.

TEXCART bietet auch eine umweltbewusste Kollektion an, die mit zertifizierten umweltfreundlichen Materialien und Techniken hergestellt wird.

————————————————————————–

TEXTRA

„Unsere Werte Innovation, Vielfalt, Wissen und Lösungsorientierung stehen immer im Mittelpunkt unseres Handelns! Auch wenn es um neue Materialien und weniger verschwenderische und schädliche Prozesse geht.“

Für die Spring.Summer 23 Kollektion hat Textra 4 neue Themen entwickelt, in denen das Unternehmen die 40-jährige Erfahrung mit neuen Gedanken, Innovation und Nachhaltigkeit verbindet.

————————————————————————–

Vostex

Vostex experimentiert bei Designkonzepten gerne mit neuen, lebendigen Farben. Die Lösung für die Kreation von interessanten Produkten sind mutige Farb-Mixe und individuelle Wege für deren Umsetzung. Die einzigartige Palette von Vostex eignet sich ideal für Branding-Inspiration und -Design: Mutige Kombinationen, die den Kollektionen Persönlichkeit verleihen und einen zeitgenössischen Stil ausstrahlen!

————————————————————————–


Additionals-Neuheiten bei den FABRIC DAYS

Bei den FABRIC DAYS vom 1. – 3. September 2020 erhalten Sie die Chance, Ihre Lieferanten und Partner wieder persönlich zu treffen. Die drei Messetage in München können Einkäufer, Produktentwickler und Designer für ihre Kollektionsgestaltung, für Austausch und Inspiration optimal nutzen. Neben einem inspirierenden Trend Forum unter dem Leitmotto HOPETIMISM werden rund 300 Aussteller ihre neusten Entwicklungen für Autumn.Winter 21/22 vorstellen. Registrieren Sie sich noch heute für die FABRIC DAYS!

Entdecken Sie hier vier der teilnehmenden Aussteller in der auf Zutaten spezialisierten Area Additionals:

ADDITIONALS

BORNEMANN-ETIKETTEN GMBH – H1 | C 07

Dem Kunden die bestmögliche Lösung bieten, seine Marke nach außen tragen und konstruktiv mit Kunden und Geschäftspartnern zusammenarbeiten – diese Mission steht im Mittelpunkt bei Bornemann-Etiketten. Auch, bzw. gerade zum jetzigen Zeitpunkt, bedeutet das: Digitalisierung vorantreiben! Zur aktuellen Saison wird mit Hochdruck an vielen digitalen Lösungen weitergearbeitet: Digitale und virtuelle Präsentation von neuen Produkten, 3D-Zutaten-Prototyping und Cloud-basierte Lösungen sind nur einige Beispiele an Projekten, die aktuell anstehen. Die Kollektion Autumn.Winter 21 enthält neue spannende Batches, Patches, Hangtags, Zipper, Transfers und vieles mehr – inspiriert durch das geschäftige Leben in Tokio, die mondäne Sportlichkeit Zermatts und die Kreativität der Anden. Daneben gibt es auch neue Ideen wie z.B. einen Hangtag mit Geheimbotschaft und ein Armband als Liebeserklärung. Kontraste spielen eine wichtige Rolle: raue und glatte Oberflächen, Transparenzen und tiefes Schwarz, sowie spannende Geometrie. Nachhaltigkeit ist ein konstant wichtiges Thema. In diesem Bereich bietet Bornemann immer wieder neue Qualitäten. Aktuell zum Beispiel einen Hangtag aus Zuckerrohrpapier und Chenille-Stickabzeichen aus recyceltem Polyester.

FRANKENBERGER FUTTERSTOFFE – H1 | B 05

Qualität, Innovation & nachhaltige Materialien geben Impulse für die Frankenberger Autumn.Winter 21/22 Kollektion. Die etablierten Greenlining Artikel aus recyceltem PET und Bambus Viskose Qualitäten werden durch Organic Cotton erweitert. Die Kollektion fällt durch Stretch Qualitäten, shiny Optiken und vielseitige Drucke mit Sportswear- & Camouflage-Einflüssen auf.

PIOVESE FASHION S.R.L. – H1 | B 16

Piovese Fashion, ein Familienunternehmen, das in 2er Generation von den beiden Töchtern geleitet wird, stellt seit mehr als 30 Jahren handgefertigte und einzigartige Accessoires her. Ursprünglich hauptsächlich auf den Denim-Bereich spezialisiert, ist die Zukunft sehr High Fashion und Klassik ausgerichtet, sowohl für die HAKA als auch die DOB.

In der neuen FW2021/22 Kollektion realisiert Piovese ein neues Grafikkonzept – minimalistisch, nüchtern und elegant – für innovative Produkte. Darüber hinaus hat das Unternehmen, unter dem Vorsatz bis 2025 vollständig umweltfreundlich zu sein, einen großen Teil der neuen Kollektion der Herstellung nachhaltiger Accessoires gewidmet. Tatsächlich werden bei 80% der Artikel Materialien und Verarbeitungstechniken mit geringen ökologischen Auswirkungen verwendet, wie z. B. recyceltes Leder, pflanzliches Gerbe Verfahren ohne Verschwendung natürlicher Ressourcen, Farbstoffe aus Pflanzen, recyceltes oder vollständig natürliches Papier, oder Materialen aus Industrieabfall.

UNION KNOPF MENSWEAR GMBH – H1 | C 03

Die Union Knopf Menswear GmbH hat die Zeit des Lockdowns genutzt, um verschiedene Perspektiven einzunehmen und Kunden dort zu treffen, wo sie sind. So wird die neue Kollektion Autumn.Winter 21/22 sowohl offline als auch online in einem virtuellen Präsentationsraum präsentiert. In der neuen Kollektion liegt der Schwerpunkt auf multiplen Sichtweisen der Formal Wear, die unter Berücksichtigung akzentuierender und funktionaler Bekleidungsaccessoires neu definiert werden.

VOSTEX – H1 | A 05

Wie jedes Jahr ist Vostex auf der Suche nach neuen Ideen, Designs und Materialien. Für Autumn.Winter 21/22 hat das griechische Textilunternehmen eine hochwertige Kollektion aus Trims und Accessoires mit einzigartigen Details und einer starken Identität entworfen. Die reiche Farbpalette mit unterschiedlicher Tonalität, die zu einer Reise durch verschiedene Universen und Zeiten einlädt, vermittelt die starke künstlerische Neigung der Saison.

FABRIC DAYS AUTUMN.WINTER 21/22

 

ÖFFNUNGSZEITEN

1. SEPTEMBER 2020 · 9:30 – 18:30 Uhr
2. SEPTEMBER 2020 · 9:30 – 18:30 Uhr
3. SEPTEMBER 2020 · 9:30 – 16:00 Uhr

 

LOCATION

MOC München | Halle 1 – 4 Erdgeschoss
Lilienthalallee 40
D – 80939 München

>> ZUR FABRIC DAYS REGISTRIERUNG

Fokus auf THRIVABILITY bei der MUNICH FABRIC START Spring.Summer 21

EIN PARADIGMENWECHSEL HIN ZU GANZHEITLICHER NACHHALTIGKEIT

Eine neue Ebene der Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Transparenz, ein steigender Bedarf an Information und die Lust, zu begeistern – dafür steht die Saison Spring.Summer 21

Die MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE, KEYHOUSE und den individuellen Präsentationsformen der knapp 1.000 internationalen Anbieter von Fabrics und Additionals leitete vom 04. bis 06. Februar 2020 überzeugend in die Saison Spring.Summer 21 ein. Den rund 18.400 internationalen Fachbesuchern wurde in München ein breites Spektrum an stark aufgestellten Kollektionen mit innovativen Produkt- und Trendaussagen geboten, die ein neues Bewusstsein für Ökologie und die zunehmende Relevanz natürlicher Optiken und Ressourcen schonender Materialien aufzeigten.

Die MUNICH FABRIC START hat sehr deutlich gezeigt, dass das Messeformat in Zeiten des Umbruchs und bei großen Herausforderungen als starke Branchen-Plattform überzeugt. Dank der Professionalität und Souveränität aller Beteiligten entsteht die notwendige Verantwortung, die Neuorientierung des Marktes konstruktiv und lösungsorientiert anzugehen. Diese Bereitschaft haben wir in zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern und Besuchern während der drei intensiv genutzten Messetage erfahren. Wir fühlen uns somit in unserer aktuellen und zukünftigen Ausrichtung bestätigt.
Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

.

Das Design-Team von Boss Women hebt neben der guten Stimmung das qualitativ und quantitativ hochwertige Angebot hervor:
Wir genießen die entspannte Atmosphäre hier in München. Alle wichtigen Lieferanten sind da, sodass wir hier hervorragend arbeiten können. Das vorrangige Thema ist natürlich Nachhaltigkeit und das entsprechende große Angebot natürlicher Materialien wie Leinen als einer der Favoriten für Sommer 21. Es gibt darüber hinaus sehr innovative Jerseys, Bondings und Neopren-Knitting als neue und spannende Materialien.

Dies bestätigte auch Theresa Austin, Advisor AKOJO MARKET, Co-founder Paris UIUX, LVMH Group Digital:
Ich habe die Zeit auf der Munich Fabric Start sehr genossen. Insbesondere die Bluezone und das Keyhouse haben mich positiv überrascht. Ich war sehr beeindruckt von der Anzahl der Lieferanten, die mit innovativen neuen Technologien und Methoden arbeiten, um auf nachhaltigere Weise zu produzieren. Insgesamt ist die Messe ein großartiges Schaufenster für nachhaltige Innovationen. Es ist sehr inspirierend, mit so vielen Experten über ein so wichtiges Thema zu sprechen. Das motiviert und zeigt Lösungen auf. Ich konnte sehr viel Input mitnehmen, den ich in zukünftigen Projekten zum Einsatz bringen werde.

Weitere Hintergrundinformationen zum Leitthema, den Neuerungen der Saison und den Messe-Highlights finden Sie auf unserer HOMEPAGE und in der PREVIEW PRESSEMITTEILUNG.
Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie in der PRESSEGALERIE.

THRIVABILITY IM FOKUS

Das Leitthema THRIVABILITY traf die aktuelle Stimmung der Branche, in der zukunftsorientierter Unternehmergeist auf Begeisterung und ein sich wandelndes Werteverständnis trifft. In München zeichnete sich sehr deutlich ab: Die Ära Nachhaltigkeit bestimmt derzeit jegliche Gespräche und Diskussionen der Textilindustrie. Der Tenor scheint einstimmig: Die Branche ist auf dem richtigen Weg und nun heißt es, Verantwortung zu übernehmen, Information in Aktion zu wandeln und Transparenz zu schaffen.

.

Den positiven Ansatz für eine neue Form der Aufgeschlossenheit hob Claudia Lanius, Lanius, hervor:
Hier in München wird das größte Portfolio nachhaltiger Produkte gezeigt. Ein derartig breites Spektrum in dieser Dichte ist sonst nirgendwo zu finden. Alle großen Supplier sind hier vor Ort. Hinzu kommt ein hervorragend besetztes Begleitprogramm an Panels und Diskussionsrunden. Die Akzeptanz nachhaltiger Themen wird immer größer, was insgesamt eine sehr positive Entwicklung ist. Dies zeigt sich auch in den kompetenten Auszeichnungen der Artikel in der ReSOURCE Area.

.

Das steigende Interesse rund um Nachhaltigkeit, Zertifizierungen und zukunftsrelevante Themen bestätigt Franziska Dohrmann, GOTS:

Der Kontakt zu großen Marken nimmt deutlich zu und das Interesse an zertifizierten Artikeln steigt. Bereits am ersten Messetag haben wir bis in den Abend hinein eine starke Besucherfrequenz mit sehr guten Gesprächen verzeichnet. Die zunehmende Akzeptanz zeigt sich auch bei den stark besuchten Vorträgen des ReSOURCE Forums.

INFORMATIONEN, VERANTWORTUNG UND TRANSPARENZ IM GESPRÄCH

Die unterschiedlichen Aspekte, Innovationen, neuartigen Kollaborationen und Kommunikationskonzepte standen auch im Fokus der zahlreichen gut besuchten Side Events im KEYHOUSE, der ReSOURCE Area und in der BLUEZONE.

 

Als Messeveranstalter sehen wir uns auch in der Rolle eines Impulsgebers, der eine entsprechende Reichweite generieren kann. Daher legen wir besonderen Wert auf ein qualitatives und vielseitiges Rahmenprogramm, das Dank internationaler Experten einen Einblick in aktuelle Innovationsthemen, Problemstellungen und Lösungen bietet und damit die Grundlage für eine transparente Wissensvermittlung bildet.
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

Gleich zum Auftakt am Dienstag Vormittag ging Trend Forecaster David Shah auf eben diese Herausforderungen in seiner enthusiastischen Keynote „The 10 Design Pillars of Design“ ein. Der Publisher und CEO von View Publications zeichnete dabei Szenarien neuer Rückzugsmöglichkeiten und der Suche nach Strukturen und Simplizität in Zeiten von Digitalisierung und Diversifizierung.

Auch die hochkarätig besetzte Panel Diskussion zum Thema „Future Textile Supply Chain“ mit internationalen Experten sorgte für neue Denkanstöße, wie die textile Kette durch nachhaltige Lösungen und Networking transformiert werden kann. Neben Transparenz, einer intensiven Kommunikation mit den Konsumenten und der Entwicklung nachhaltiger Technologien dürfe die Produkt-Entwicklung, Qualität und Ästhetik als unverzichtbare Kriterien nicht vergessen werden.

 

.

Die textile Wertschöpfung wird momentan radikal neu gedacht. Es gilt für jedes Unternehmen, sich mit diesen Impulsen auseinander zu setzen und individuelle Konzepte zu entwickeln. Sicher ist: Auch in Zukunft werden nur die Unternehmen erfolgreich sein, deren Mode begeistert und die ökonomisch sinnvoll agieren. Digitale Prozesse, dezentralisierte Produktion, kleinere Chargen, kürzere Lead-Times, umfassende Transparenz und neue zirkuläre Geschäftsmodelle – es bleibt spannend, welche dieser Entwicklungen wann skalierbar sind. Sicher ist: Jetzt ist der richtige Moment, um sich für das eigene Unternehmen Prinzipien für den Umgang mit den neuen Perspektiven zu erarbeiten. Ein 90-minütiges Expertenpanel zu „Future Textile Supply Chain“ ist angesichts dieser faszinierenden Aussichten gerade ausreichend, um an der Oberfläche der neuen Möglichkeiten zu kratzen.
Alexander Vogt, Kern. Consulting

INNOVATIONEN, ZUKUNFTS-MATERIALIEN & NEUE TRENDS

Wissen, Transparenz, Qualität, Verantwortung und Kommunikation beeinflussen die momentane Vielzahl an Produkt- und Prozessinnovationen.

Als großer Favorit geht Leinen, sowohl pur als auch in Mischung mit Baumwolle, ins Rennen für die Saison Spring.Summer 21. Weitere Material-Neuheiten drehten sich um Superstretch-Seide, recyceltes Polyester, Ecovero-Tencel-Leinen, Naia- und Cupro-Fasermischungen oder Hanf-Textilien – ganz klar erkennbar war der ständige Bezug auf natürliche Fasern und Oberflächen.

Das Thema des exklusiven Trend-Seminars von Li Edelkoort unterstreicht diese Aussage. In ihrem zweistündigen Vortrag „Green Wave“ stellte die international renommierte Trendexpertin ihre Interpretationen zu Spring.Summer 2021 vor. Auch hier war deutlich ein Um- und Neudenken zu natürlichen Materialien und Optiken zu erkennen. In ihrem Ausblick auf den Winter 21/22 favorisiert sie Weiß als globale Farbe, worauf sich neue Strukturen, Styles und Designs aufbauen.

.

.

BLUEZONE – Reject egoism. Create ECOISM. Rewrite your future

Die Denim-Industrie steht vor neuen Herausforderungen, denen sich die Blue Community unter dem Leitthema ECOISM als optimistische und internationale Gemeinschaft auf der BLUEZONE stellte.

Das starke Netzwerk aus über 100 großen internationalen Marken und zahlreichen Denim-Experten suchte Antworten auf einen bewussten Konsumansatz und ein wachsendes Interesse an Ready-Made Solutions, die zukunftsorientierte Produkte, modernste technologische Verfahren und komplexe Funktionalitäten bieten.

.

.

Aktuelle, den Denim-Markt bestimmende Themen wurden in Vorträgen und international besetzten Podiumsdiskussionen vertieft. Der Rivet 50 Talk zum Thema “2020 Vision” gab direkt am ersten Messemorgen einen Ausblick auf Unternehmen, Technologie und Fashion im nächsten Jahrzehnt. Eine der Kernaussagen beleuchtete die veränderten Ansprüche der Konsumenten – stationärer Handel kann nur mit neuen Konzepten überleben, wie beispielsweise das Angebot nachhaltiger Mode, Vintage, und Repair-Stores unter einem Dach. Gerade deshalb müsse die Denim Community immer weiter zusammenrücken.

.

.

Alberto Candiani von Candiani bestätigt, dass das Gemeinschaftsgefühl des Leitthemas ECOISM die Zukunft bestimmt:
ECOISM – Ich liebe das Konzept, den Slogan, das Thema der diesjährigen BLUEZONE. Es geht um green Innovations, die sichtbar und greifbar sein müssen, und um Verbraucher, die besser informiert sind als je zuvor und nach einer neuen Art von Konsum suchen. Wir als Blue Community sind für einen massiven Wandel verantwortlich, die die als „umweltverschmutzende“ Industrie angesehene Branche in ein grünes Modell verwandelt, das auf nachhaltiger Innovation und Zirkularität basiert. Denim kann als der populärste, „demokratischste“ und vielleicht „invasivste“ Stoff angesehen werden, der je auf dem Planeten hergestellt wurde – und wir, die Ecoists, wollen Denim so verändern, dass er zur repräsentativen Flagge für diese Revolution wird.

KEYHOUSE – STARKES NETZWERK KREATIVER KÖPFE

Das Think Tank der MUNICH FABRIC START bot konkrete Ansätze für eine zukunftsorientierte Textil- und Modeindustrie. Information, Transparenz und Interaktion stehen für ein inspirierendes Netzwerk an innovativen Projekten und zukunftsfähigen Kollaborationen.

.

.

Die fortschrittliche Plattform von Munich Fabric Start, das KEYHOUSE, ebnet seit einiger Zeit den Weg nach vorn und verbindet Innovatoren und die Branche. Der Innovation Space, in dem sich Game Changer und Pioniere zusammenfinden, gibt den Traditionalisten der Textilbranche erfolgreich einen Ausblick auf die Zukunft. Das KEYHOUSE bietet den Raum für Superstars der Modetechnologie, die neue Technologien, nachhaltige Entwicklungen, Experten-Workshops und Trendseminare präsentieren. Ich würde das KEYHOUSE leicht als „Department für Innovation“ für Modeunternehmen beschreiben.
Muchaneta Kapfunde, Founding Editor-in-Chief FashNerd.com

Muchaneta Kapfunde forderte in ihrer Keynote „Rethinking the business of fashion“ ein Umdenken innerhalb der Fashion Industrie. Der Wandel sei durch den Einfluss von Digitalisierung und Technologie möglich und notwendig. Beispiele für grundlegende Veränderungen seien Block Chain Transparency, Compostable Packaging, On-Demand-Solutions sowie die Herstellung von Textilien auf Basis von Milchprodukten.

.

.

In der Panel Diskussion von Sportswear International besprachen internationale Experten, wie Automatisierung, Digitalisierung und Lokalisierung den globalen Fashion Markt verändern werden und welche Auswirkungen diese neuen Standards auf CSR-Themen und Sourcing Strukturen haben werden.

Große Aufmerksamkeit erhielt erneut die von Simon Angel kuratierte SUSTAINABLE INNOVATIONS Area im KEYHOUSE. Er betonte vor allem die Offenheit der Besucher für die oftmals komplexen Themen, für neuartige Materialien und Material-Gewinnung. Erfreulich sei vor allem die Bereitschaft, sich auszutauschen, Netzwerke zu bilden und damit die Gemeinschaft aller Beteiligten innerhalb der Textil- und Modebranche zu stärken.

 Im Keyhouse herrscht eine einmalige energiegeladene Atmosphäre mit sehr inspirierenden Besuchern. Besonders spannend fand ich das große Interesse an ganzheitlich nachhaltigen Konzepten, die in die Tiefe gehen. Die Branche ist somit definitiv auf einem guten Weg.
Chandra Prakash, Founder & CEO Cocccon

Nicht nur in den Seminaren und Vorträgen wurde über die Zukunft der Textilbranche diskutiert – auch die MUNIQUE MOODS Party am ersten Messeabend bot Gelegenheit, die Gemeinschaft zu stärken und Informationen auszutauschen. In einem aufwändig inszenierten und eigens dafür errichteten Palastzelt kamen etwa 1.500 Gäste zusammen.

.


MUNICH FABRIC START – Ein Paradigmenwechsel hin zu ganzheitlicher Nachhaltigkeit

Eine neue Ebene der Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Transparenz, ein steigender Bedarf an Information
und die Lust,
zu begeistern – dafür steht die Saison Spring.Summer 21.

Das Bewusstsein für eine neue Ökologie ist inzwischen zu einer der stärksten gesellschaftlichen Bewegungen geworden. Sie fordert uns auf neu zu denken, Verantwortung zu übernehmen, Transparenz zu schaffen und in einen intensiven Dialog zu treten.

Die MUNICH FABRIC START mit BLUEZONE, KEYHOUSE und den individuellen Präsentationsformen der knapp 1.000 internationalen Anbieter von Fabrics und Additionals leitet vom 04. – 06. Februar in die Saison Spring.Summer 21 ein. Den rund 20.000 erwarteten Fachbesucher wird in München ein breites Spektrum an Stoffen, Zutaten, Designs, Manufacturing Services sowie ein informatives und inspirierendes Rahmenprogramm geboten.

Die Saison Spring.Summer 21 ist gezeichnet von Dynamik, Wellen und Strahlkraft – das Leitthema THRIVABILITY bringt Enthusiasmus, schafft Begeisterung, lässt blühen und gedeihen. THRIVABILITY dekonstruiert unser Modeverständnis und pflanzt ein positives Denken: Ästhetik und Menschen begegnen sich auf Augenhöhe; Ressourcen und die Natur werden respektiert. So entsteht ein neues Verständnis für ganzheitliche Nachhaltigkeit und zukunftsorientierten Unternehmergeist. Spring.Summer 21 beantwortet aktuelle Marktbedürfnisse und reflektiert ein sich wandelndes Werteverständnis. Wissen, Transparenz, Qualität, Verantwortung und Kommunikation beeinflussen die momentane Vielzahl an Produkt- und Prozessinnovationen. THRIVABILITY verbindet diesen neuen Zeitgeist mit einer klassischen Trendterminologie und leitet so eine inspirierende Neuausrichtung von Materialien, Fashion und Design ein.

MUNICH FABRIC START HIGHLIGHTS

ASK THE EXPERT-Kommunikationsinseln mit THRIVABILITY Impulsgebern
Um dem Nachhaltigkeits- & Innovations-orientierten Aspekt von THRIVABILITY Rechnung zu tragen, wird auf der kommenden MUNICH FABRIC START ein neues Informationskonzept im Trend Forum integriert. An verschiedenen Kommunikationsinseln im Foyer des MOC geben Industrie-Experten Impulse und Antworten auf aktuelle Fragestellungen, vom Ursprung des Materials über verschiedenste Verarbeitungsprozesse bis hin zur Verwertung des Kleidungsstücks. Im direkten Gespräch erhalten Sie wertvolles Know-How, Einblicke in THRIVABILITY-relevante Bereiche und Lösungsmöglichkeiten für sowohl nachhaltige wie innovative Prozesse entlang der Wertschöpfungskette zu:

CIRCULARITY | FIBERS & MATERIALS | MARKETING & COMMUNICATION | RECYCLING | SOCIAL RESPONSIBILITY

NEUES ICON LEITSYSTEM
In diesem Zuge setzt die MUNICH FABRIC START auch erstmals ein neu entwickeltes Icon-Leitsystem ein, welches alle in den Trend Foren präsentierten Material-Highlights transparent unter nachhaltigen wie technischen Aspekten kennzeichnet. Auf diese Weise können Besucher die jeweiligen besonderen Eigenschaften von Textilien und Zutaten auf einen Blick zuordnen.

FABRICS
BEWUSSTSEIN ALS INNOVATIONSTRÄGER. Etwa 700 Anbieter zeigen in über 1.000 Kollektionen ihre Interpretationen zu kreativen Zukunfts-Szenarien – basierend auf neusten technologischen Entwicklungen und dem bewussten Umgang mit ökologischen Ressourcen. Die modische Kombination von Natur- und Technologiefasern zeigt sich in zahlreichen neuen Textilstrukturen: leuchtende Oberflächen, fließender Glanz, weiche Glasuren, Farbverläufe, Transparenz, abstrakte Muster und reliefartige Formenelemente. Die MUNICH FABRIC START vereint auch diese Saison wieder Textilproduzenten mit einer riesigen Bandbreite modernster Stoffe, die neben Klassikern wie Baumwolle, Viskose, Wolle, Elasthan, Spitze und Leinen auch Neuheiten wie Superstretch-Seide, recyceltes Polyester, Ecovero-Tencel-Leinen, Naia- und Cupro-Fasermischungen oder Hanf-Textilien präsentieren.

ADDITIONALS
TRIMS FOR FUTURE – unter diesem globalen Motto präsentieren sich die rund 200 international führenden ADDITIONALS Anbieter. Modische Neuentwicklungen drehen sich um irisierende Oberflächen, leuchtende Garne und elektrisierende Farbapplikationen. Recycelte und nachhaltig produzierte Produkte in Naturfarben stehen im Fokus. Die ITL Group zeigt nicht nur erstmals sein umfassendes Angebot, sondern launcht auch seine C.A.R.E. Kollektion (Conscious, Affordable, Responsible, Eco-Friendly Labels) während der kommenden Messe. Clic fasst diese Entwicklungen zusammen: Wir haben uns auf realistische und organische Artikel konzentriert, die die Natur sowohl in ihrer Form als auch in ihrer Textur bewahren.”

ReSOURCE
In einem qualitativen Forum bündelt und präsentiert die ReSOURCE Area rund 800 nachhaltig produzierte Artikel der ausstellenden Fabrics und Additionals Produzenten. Mit unserer bahnbrechenden DryIndigo®-Technologie ist es nun möglich, Denim mit 0% Wasserverbrauch herzustellen“, beschreibt Tejidos Royo seinen neusten Meilenstein. Bornemann Etiketten sieht die größte Herausforderung im Gleichgewicht zwischen Kreativität, Nachhaltigkeit und Effizienz, während Dutel auf zeitlose und langlebige Spitzenqualität setzt. Lanificio Roma verfolgt ressourcenschonende Prozesslösungen mit dem Ziel, weniger zu verschwenden und Produktions- und Konsumabfälle als neue Ressourcen wiederzuverwenden.

DESIGN STUDIOS
Natürliche Farben auf Basis nachhaltiger Färbeprozesse bestimmen die Farbpaletten der inspirierenden Designs der international renommierten Textildesigner und Trendbüros in den DESIGN STUDIOS. Der aktuelle Wandel in der Textilindustrie führt zu einer Revolution in der Druck- und Färbeindustrie und bedingt ein Revival natürlicher Farbstoffe. Auch Design Union und Primus Pattern betonen die gleichzeitige Naturnähe und Diversität der Textildrucke in Spring.Summer 21.

SOURCING
Ready-Made Solutions gewinnen mehr und mehr an Bedeutung und auch das Interesse an marktnahen Sourcing Anbietern steigt – im Fokus dabei sind Schnelligkeit und eine Verringerung der Komplexität. Zahlreiche hochwertige Neuzugänge wie Easy Invest Solutions oder Union 3 Fashion bieten in der SOURCING Area als global etablierte Fertigungsunternehmen einen umfassenden Einblick in die gesamte textile Produktionskette und deren verlässliches Beschaffungsmanagement. Cascade Enterprises lässt sich für Spring.Summer 21 von der Natur inspirieren und kehrt so bei Drucken, Stoffen und Silhouetten zu den Basics zurück. Ressourcenschonend agiert der Sourcing-Spezialist Fateks Kumas Tekstil, der Gewebe aus recycelten PET-Flaschen anbietet und verarbeitet.

Der Innovation Think Tank gibt Einblick in Future Fabrics, neue Technologien, Smart Products & Processes, nachhaltige Innovationen und alternative Materialressourcen – das KEYHOUSE inspiriert und bietet zukunftsorientierte Impulse. Für weitere Informationen Klicken Sie hier.

Mit über 100 großen internationalen Marken hat sich die BLUEZONE als Initiator einer außerordentlich starken und innovativen Denim Community positioniert. Die Antwort auf einen bewussten Konsumansatz und ein wachsendes Interesse an Ready-Made Solutions, die zukunftsorientierte Produkte, modernste technologische Verfahren und komplexe Funktionalitäten bieten. Für weitere Informationen Klicken Sie hier.

KEYNOTES & SEMINARE

Zur kommenden MUNICH FABRIC START gibt es ein dichtes und hochkarätig besetztes Veranstaltungsprogramm mit spannenden Panel Diskussionen, polarisierenden Keynotes und Trend Seminaren internationaler Experten. Im Keyhouse in der Halle 5 finden hoch interessante Vorträge zum Thema Innovationen statt. Einen tiefen Einblick in die Entwicklungen der Denim Industrie geben die vielseitigen Veranstaltungen in der BLUEZONE Area Halle 7. Ein ebenso dicht getaktetes Programm findet im ReSource Forum im K3 im MOC zu den Themen Nachhaltigkeit, Zertifizierung und Gütesiegel statt.

David Shah über „The 10 Design Pillars” – Dienstag, 04.02.2020 von 10.30 – 12.00 Uhr
Der Trend Forecaster und Publisher der Textile View hält eine Keynote zum Thema „The 10 Design Pillars”. David Shah präsentiert neue Perspektiven auf Designeinflüsse von der Slowbilisation bis zum Hopepunk, von der Biophilia bis zu Datascapes.

Fashion Revolution – Dienstag, 04.02.2020 von 12.00 – 13.00 Uhr
Ariane Piper gibt einen Einblick in Fashion Revolution – wie eine Kampagne die Modeindustrie revolutionieren will. Die virale Kampagne „Who made my clothes“ wird erneut als Installation für Transparenz in der Fashion Industrie werben.

Experten-Panel zu „Future of the Textile Value Chain” – Dienstag, 04.02.2020 von 14.00 – 15.30 Uhr
Am ersten Messetag findet wieder eine hochkarätig besetzte Panel Diskussion zum Thema „Future of the Textile Value Chain“ statt. Moderiert von Jana Kern und Alex Vogt von KERN. Consulting diskutieren die fünf internationalen Experten Prof. Dr. Michael Braungart, Hans H. Jung, David Shah, Jan Wilmking und Lauren Zahringer über die Disruption und Transformation durch Nachhaltigkeit und Networking in der textilen Wertschöpfungskette.

Rivest 50‘s 2020 Vision – Dienstag, 04.02.2020 von 15.00 – 16.00 Uhr
Was wird das neue Jahrzehnt für die Denim Industrie und Community bringen? Rivet 50 versammelt einige der einflussreichsten Denim People, um deren Prognosen für Business, Technologie und Mode zu diskutieren.

Exklusives Trend Seminar von Li Edelkoort – Dienstag, 04.02.2020 von 16.00 – 18.30 Uhr
Die wohl bekannteste Trend Forecasterin unserer Zeit hält ein exklusives Trend Seminar. In einer eindrucksvollen Präsentation stellt sie GREEN WAVE – die Fashion Trends für Spring.Summer 21, GREEN BOOK – die Recreationwear Trends für Spring.Summer 21, sowie STILLNESS – als Full Colour Forecast für Autumn.Winter 21/22, vor.

„Fashion Activism” Panel by Muchaneta Kapfunde – Mittwoch, 05.02.2020 von 11.00 – 12.00 Uhr
Die FashNerd Gründerin Muchaneta Kapfunde vereint die Experten Kresse Wesling, Styliani Parascha, Marta Waydel und Marina Toeters zu einem Panel über Fashion Activism: Creating the Fashion of the Future.

Hessnatur Stiftung über „Der Weg zum Grünen Knopf“ – Mittwoch, 05.02.2020 von 11.00 – 12.00 Uhr
Rolf Heimann, CEO der Hessnatur Stiftung, Institute for Applied Sustainability, erläutert in einem Vortrag die Frage „Wie bereite ich mein Unternehmen auf die Zertifizierung vor?“

„How automation will change the fashion industry” – Mittwoch, 05.02.2020 von 14.00 – 15.00 Uhr
Die fünf Technologie Experten David Schmelzeisen, Ralf Schneider, Dr. Thomas Fischer, Jon Zornow und Sabine Kühnl diskutieren in einem einstündigen Panel über „Don’t be afraid of robots – how automation will change the fashion industry“. Automatisierung, Digitalisierung, Lokalisierung sind die Trends, die den globalen Modemarkt neu gestalten. Ist die Modeindustrie bereit, sich an neue Standards anzupassen? Welche Konsequenzen hat dies für die derzeitige Beschaffungsstruktur, auch im Hinblick auf die soziale Verantwortung?

“The data behind today’s winning marketing strategies” – Mittwoch, 05.02.2020, 17.00 – 18.00 Uhr
Gina Gulberti, VP Digital Marketing bei Launchmetrics, halt eine einstündige Keynote über “The data behind today’s winning marketing strategies”.

Alle Termine und das komplette Vortragsprogramm finden Sie hier.

MUNICH FABRIC START & KEYHOUSE & SOURCING
04. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
05. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
06. Februar 2020 | 9.30 bis 16.00 Uhr

BLUEZONE
04. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr
05. Februar 2020 | 9.30 bis 18.30 Uhr


Neue Aussteller auf der MUNICH FABRIC START

Entdecken Sie eine Auswahl der erstmals ausstellenden Lieferanten und Hersteller auf der MUNICH FABRIC START vom 4. bis 6. Februar 2020, jetzt registrieren.

Forza Tekstil setzt neue Maßstäbe für die Erwartungen der Geschäftspartner, indem Flexibilität in der Produktion und perfekte Qualität geboten wird. Das türkische Unternehmen ist spezialisiert auf bedruckte und unifarbene Stoffe wie Viskose, Viskosemischungen, Baumwolle, Leinen, Polyester und Tencel. Dabei werden die Prinzipien der Produktivität, Nachhaltigkeit und umweltfreundlichen Produktion befolgt.

Section 2 | Stand F 208

Shanghai Saite Silk wurde 2004 als eigenständige Gesellschaft innerhalb der staatlichen Seidenweberei Shandong ZiBo Nr. 2 gegründet. Das chinesische Unternehmen ist darauf spezialisiert, Textilien für Women im Bereich Seide, Viskose und Polyester zu entwerfen, herzustellen und zu verkaufen.

Artrium 3 | Stand C 112

Telater kreiert mithilfe der langjährigen Erfahrungen im Bereich Rohstoffe und Produktionstechniken exklusive Stoff- und Mode-Kollektionen höchster Qualität. Wir entwickeln uns ständig weiter und besuchen nationale und internationale Messen und Laufstege, um daraufhin Stoffe und Designs anzubieten, die den neuesten Tendenzen der Textilbranche entsprechen.

Hall 3 | Stand B 04

T-Style vereint mehr als 1500 Mitarbeiter, die jeden Tag erfolgreich an der Entwicklung, Herstellung und Verbesserung hochwertiger Maschenwaren aus Baumwolle, Viskose, Polyestergarnen und deren Mischungen arbeiten. Das Unternehmen produziert mehr als 20 Tonnen Stoff pro Tag – wie beispielsweise Single Jersey, Polgewebe, Plüsch, Interlock, Ripp-Textilien oder Fleece.

Section 2 | Stand E 224

Universal Textile stellt seit 1998 Unterwäsche, Oberbekleidung, Heimtextilien und Möbelstoffe her. Mit unserer Stoffproduktionskapazität von bis zu 60 Tonnen pro Tag bieten wir Marken aus der ganzen Welt herausragenden Service. Wir produzieren unsere Stoffe in eigenen Werken nach international anerkannten Qualitätsstandards.

Section 2 | Stand E 221

ECE Zipper ist bereits seit 1988 fester Bestandteil des Reißverschluss-Sektors. Das türkische Unternehmen verfügt über ein modernes 20.000 qm großes Werk und hochqualifiziertes Personal mit Sitz in Avcilar Firuzköy unweit von Istanbul. ECE Zipper als voll integriertes Unternehmen besitzt eine eigene Weberei, eine Färberei und eine Gießerei, in der spezielle Reißverschlüsse mit modernsten Maschinen konstruiert und hergestellt werden.

Hall 1 | Stand E19

Elements Printing and Packaging

Mit über 12 Jahren Erfahrung in der Veredelungs- und Verpackungsindustrie, verfolgen wir als Elements Printing and Packaging das Ziel, unseren nationalen und internationalen Kunden nur qualitativ hochwertigste Produkte zu liefern. Auch bemühen wir uns, unseren Kunden den besten Service zu bieten, indem wir auf deren Bedürfnisse und Erwartungen eingehen und unser Geschäft daraufhin kontinuierlich anpassen.

Hall 1 | Stand B15

Harmanci Label, als einer der führenden Label-Produzenten in der Türkei, bedient seit 1931 die weltweit größten Brands. Harmanci folgt den Bedürfnissen der Branche sowie den Modetrends und stellt in seinem modernen und umweltbewussten Unternehmen gewebte, bedruckte und siebgedruckte Labels, Wärmeübertragungs-Etiketten sowie schmales Webband her.

Hall 1 | Stand A 20

ITL ist ein Anbieter von Labels für Bekleidung. Das globale Unternehmen unterstützt Marken, Einzelhändler und Hersteller mit einem umfassenden Angebot an Produkten und Dienstleistungen, die auf die Optimierung der Markenidentität und der Leistung der Lieferkette abzielen. Auf der MUNICH FABRIC START wird die C.A.R.E. Kollektion vorgestellt: eine Reihe von Conscious, Affordable, Responsible, Eco- Friendly Labels, die niemals Kompromisse bei Qualität oder Ästhetik eingehen.

Hall 2 | Stand A 19

International Label Solutions, ITL Group

Linx Europe

Linx EU Neu entwickelte Kollektion aus recycelten Materialien: Oberstoffe, Futterstoffe, Kleinzutaten. Der Focus liegt auf Nachhaltigkeit und Funktion gleichermaßen. Mechanische Funktionalität gepaart mit innovativen nachhaltigen Ausrüstungsvarianten. Die Verschmelzung von Mode und Funktion ohne Einschränkung von Haptik und Farbgebung!

Hall 2 | Stand A 12

Sun Etiket ist eines der führenden türkischen Unternehmen für Etiketten- und Verpackungsdesign und -produktion, das nationale und internationale Marken bedient. Sun Etiket spezialisiert sich seit 1986 auf die Herstellung von gleichzeitig bewährten und modernen Labels und Packaging. Mit über 150 Experten in unserem Team konzentrieren wir uns ständig auf die Einzigartigkeit jeder Marke und streben danach, das Markenerlebnis noch inspirierender zu gestalten.

Hall 1 | Stand C 12

Denim Masters arbeitet seit über einem Jahrzehnt mit verschiedenen Modemarken als deren Denim-Hersteller ihrer Wahl zusammen. Mit jahrelanger Erfahrung in der Schneiderei und traditionellen Konstruktionsmethoden stellen unsere Näher und Näherinnen handgefertigte Kleidungsstücke von höchster Qualität zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen her.

Hall 7 | Stand B 06

Borkro Textile Wash LTD mit seiner langjährigen Erfahrung in der Textilindustrie, organisiert und verwaltet die Textilproduktion in Bulgarien und bietet eine komplette Denim-Palette für Women und Men an – von der Musterentwicklung bis zu Prototypen und von individuellen Kollektionen bis hin zu Massenproduktion. Darüber hinaus verfügt Borkro über eine eigene Wäscherei mit einem großen Angebot an Waschungen und Waschtechniken. Borkro’s Hauptziel ist es, schnellen und effektiven Service, wettbewerbsfähige Preise, hohe Standards, konstante Qualität und hohe Flexibilität zu bieten.

Hall 7 | Stand c 07

Stylers International

Mit patentierten Maschinen und einem einzigartigem Färbeverfahren kann Island Denim alle Cellulosefasern und -mischungen in der gewünschten Garnstärke (1 Ne – 200 Ne) färben. Island Denim gibt so vielen Herstellern von Web- und Strick-Textilien ein hohes Maß an Freiheit bei der Verwendung von Indigo bei der Gestaltung ihrer Produkte.

Hall 7 | Stand c 20

Jeanci Konfeksiyon Tekstil produziert hauptsächlich Textilien im Auftrag der eigenen Marke. Die Produkte sind hauptsächlich Denim, Canvas, Gabardine, Satin und Popeline. Außerdem führt das Unternehmen die Veredelung von Geweben und Textilien durch beispielsweise Waschen oder Färben durch. Jeanci produziert seit 23 Jahren im Auftrag von renommierten Marken in Europa.

Hall 7 | Stand A 18

Die Stylers Group schafft Vorteile für Denim-Marken durch ihre Erfahrungen in Beschaffung, Geschwindigkeit, Näh-Kompetenz und Service, wenn Ihr Unternehmen einen Schritt voraus sein will – in Bezug auf Trends, Nachhaltigkeit und Profitabilität.

Hall 7 | Stand B 03

Design Union ist ein Designstudio für Textildrucke, das einzigartige zeitgenössische Stoffdesigns für Mode und Interieur entwickelt. Das sich ständig weiterentwickelnde Portfolio an Siebdrucken und Digitaldrucken umfasst Stickereien mit Vintage-Stoffen. Die digitalen Textildesigns werden Ihnen als Photoshop-PSD-Dateien in Ebenen angeliefert.

Section 1 Design Studios | Stand E 102

Primus Pattern ist ein von Claudia Böhm gegründetes Textildesignstudio. Claudia Böhm, gelernte Illustratorin und Inhaberin eines Studios im Herzen Münchens, ist Ihre kreative Forscherin und konzeptionelle Partnerin für ein exzellentes, individuelles und zeitloses Design. Sie kombiniert gezeichnete Botanik und Geometrie mit handgemachter Stilistik.

Section 1 Design Studios | Stand E 105

Design Union

Care Applications arbeitet kontinuierlich daran, die Umweltbelastung durch die Bekleidungsindustrie durch neue Methoden und Geräte zu reduzieren. Diese Innovationen zielen darauf ab, bestehende Wasch- und Färbemaschinen zu optimieren und modernisieren und damit Verbesserungen, Einsparungen und Vielseitigkeit zu erzielen. Im Rahmen des Projekts Dye & Safe konnten wir dank unserer fortschrittlichen Mikrozerstäuber-Dosiervorrichtung ECOFinish und unserer technischen Erfahrung einen traditionellen Bekleidungsfarbstoff mit außergewöhnlicher Farb-Durchdringung und Ebenheit erzeugen – und dies bei minimalem Wasserverbrauch und stark reduzierter Umweltbelastung. Care Applications bietet Textilien gefärbt mit dem gleichmäßigen und intensiven Standardfärbeprozess des ECOFinish Verneblungssystems an, welches 60% Wasser, 80% Energie und 99% Salz spart.

Hall 5 | Booth 23

Eine zirkuläre Modeindustrie ist ein Regenerationssystem, in dem Kleidungsstücke mit maximalem Wert so lange wie möglich zirkulieren können, bevor sie durch Wiederverwendung oder Recycling wieder in das System gelangen können. Aus diesem Grund bieten wir hochmoderne Forschungsergebnisse, Fachkenntnisse und praktische Vorteile durch Workshops und Softwaretools, die Ihre Marke beim Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Hall 5 | Booth 38

CLO Virtual Fashion entwickelt innovative 3D-Technologien zur Visualisierung von Kleidungsstücken, die eine kreativere und nachhaltigere Umgebung für die Modebranche schaffen. Mit der robusten Simulations-Engine von CLO können Sie Stile mit unzähligen Ebenen und komplexen Details erstellen, mit denen Sie auffällige Hindernisse in Ihrem Produktlebenszyklus konsequent lösen können.

Hall 5 | Booth 32

Recover arbeitet an der Entwicklung einer Closed-Loop Industrie, indem es Marken-, Einzelhandels- und Fabrikpartnern eine Kreislauf-Lösung für das Abfallmanagement anbietet. Die seit 7 Jahrzehnten mit recycelten Baumwollfasern arbeitende Open-End-Spinnerei verwendet Textilabfälle als Rohmaterial, um neue hochwertige Up-Cycle-Garne herzustellen. Das spanische Unternehmen kombiniert zwei ressourcen- und energieeffiziente Prozesse – Faser-Upcycling und Farbmischung – um neue farbstofffreie Upcycling-Fasern mit präzisen Farben ohne den Einsatz von Wasser oder Chemikalien herzustellen.

Hall 5 | Booth 15

Remei definiert die Textilproduktion neu – mithilfe einzigartiger nachhaltiger Lösungen, die einen Mehrwert für alle Beteiligten generieren. Remei produziert Textilien aus Bio-Baumwolle nach höchsten nachhaltigen Standards, ohne Kompromisse bei Qualität und Design einzugehen. Als Lösungsanbieter für B2B und exklusiver Lizenznehmer von bioRe steuert Remei die gesamte Produktion in einer vollständig transparenten Lieferkette, einschließlich verkaufsfertiger Produkte, und stellt sicher, dass die Rohstoffe aus vertrauenswürdigen Quellen stammen und fair gehandelt werden.

Hall 5 | Booth 33

Cascade Enterprises ist ein kostengünstiger, vollständig integrierter Anbieter von Design-to-Manufacture-Lösungen. Das Unternehmen produziert Ready-to-wear Kleidung für renommierte Einzelhandels- und E-Commerce-Modemarken auf der ganzen Welt. Wir prüfen, beschaffen, planen, überwachen und ermöglichen die rechtzeitige Lieferung von qualitativ hochwertigen und fair produzierten Waren.

Atrium 3 Sourcing | Stand D 110

Dragon Group Limited ist ein exportorientiertes Unternehmen, das im Jahr 2001 gegründet wurde und auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Modeaccessoires spezialisiert ist. Das Unternehmen besitzt zwei Fabriken für die Herstellung von Handschuhen und verfügt gleichzeitig über eine Partnerschaft mit mehr als 30 Herstellern von Modeaccessoires spezialisiert auf die Herstellung von Mützen und Schals.

Atrium 3 Sourcing | Stand D 108

Raith Textiles ist eine Fabrik mit GOTS- und Öko-Tex-Zertifikat, die Baby- und Kinderkleidung sowie Damen-Nachtwäsche für Handelsmarken produziert.

Atrium 3 Sourcing | Stand D 104

Easy Invest Solutions ist ein Hersteller und Exporteur von qualitativ hochwertigen Damen- und Herrenblusen mit 20 Jahren Erfahrung. Wir liefern sowohl CMT- als auch Full-Product-Services und zählen zu unseren Lieferanten die besten italienischen, europäischen und weltweiten Stoffproduzenten. Das Unternehmen setzt moderne Maschinen und ein automatisches Zuschnitt-System von Lectra ein. Prototyp- und Sampling-Services sind genauso verfügbar wie Mustererstellung und -änderung.

Atrium 3 Sourcing | Stand D 110

Seit 30 Jahren ist Union 3 Fashion im Bereich der Damenoberbekleidung eines der führenden Unternehmen, was Kreativität im Design und in der Produktion angeht. Wir sind eine der größten Export-Produktionsstätten im Balkan und im osteuropäischen Raum, mit einem Kundenstamm führender Marken in ganz Europa. Unsere Ziele sind hervorragender Kundendienst, konkurrenzfähige Preise, erstklassige Qualitäten, Vertrauen und schnelle Lieferzeiten.

Atrium 3 Sourcing | Stand D 105


Gar nicht zugeknöpft: Knopfhersteller setzen auf natürliche Optiken und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Wertigkeit stehen bei den Knopfherstellern ganz oben auf der Agenda. So rücken Naturmaterialien, aber auch neue, recycelbaren Materialien noch stärker in den Fokus. Auch die Anzahl an Zertifizierungen für ökologische und nachhaltige Produkte und Produktionsverfahren hat bei den Herstellern für Knöpfe und Additionals noch weiter zugenommen.

So zeigt etwa Union Knopf pflanzlich gefärbte Steinnussknöpfe ebenso wie  Knöpfe und Zierteile aus 100% Social Plastic, einem Material, das aus recyceltem Plastikabfall aufbereitet wird.

„Nicht mehr sondern besser“ – getreu diesem Motto baut Creativ Knopf die Kollektion aus hochwertigen Naturmaterialien aus. Für eine modebewusste Kundin, die immer intensiver nach Kleidungsstücken mit längerer Lebensdauer sucht. Abstufungen von Brauntönen, Farben wie von Gewürzständen orientalischer Märkte sowie softe Graunuancen unterstützen die Tendenz zu weichen, natürlichen und haptisch angenehmen Materialien. Klassik wird neu interpretiert. Traditionelle Designs werden unerwartet umgesetzt und modernisiert.

Die Menswear wird weiterhin von Retro Einflüssen geprägt. So dominiert gepflegte Easyness und moderner Komfort aus der Sportswear bei Creativ Knopf die Trends. Sowohl die Klassik als auch die lässigen Anlasslooks profitieren davon. Somit werden Freiräume geschaffen den Drive der Menswear fortzuführen. Schwarz wird durch die Kombination mit eleganten Grauabstufungen zu einer minimalistischen Selbstverständlichkeit. Neue Brauntöne werden durch ihr miteinander in Kombination von Akzentfarben zu einer sich futuristisch anfühlenden Einheit.

Auch Rosenfelder schenkt neben einem umfangreichen Angebot an Knöpfen aus Naturmaterialien dem Thema Nachhaltigkeit höchste Beachtung. Dank stetiger Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich hochwertiger Kunststoffmaterialien, ist es gelungen, die herkömmlichen, im Material enthaltenen Polyester-Harze, durch neue, umweltfreundliche Bio-basierte Bindemittel zu ersetzen. Weiterhin wird diesen Materialien ein Anteil an wiederverwertbaren Abfällen beigefügt.