Bluezone

Produktionsstandort Deutschland: MADE IN GERMANY par excellence

6 Textilhersteller, die zu 100% in Deutschland produzieren

23. Mai 2022

Es gibt sie wirklich noch: die deutsche lokale Textilwirtschaft. Die Produzenten, die zu 100% in Deutschland produzieren. Wir stellen sechs unserer Aussteller der kommenden MUNICH FABRIC START und BLUEZONE vor, die MADE IN GERMANY bis ins kleinste Detail verkörpern.

Onshoring – Nearshoring – Off-/Farshoring?

Zur Beantwortung dieser Frage kommt es natürlich auf den Standort des Sourcing-Partnerunternehmens an. Wenn Ihre Fashion Brand wie auch Ihr Produktions-Partner in Deutschland sitzen, steht dies für Onshoring par excellence. Denn Onshoring beschreibt die Wahl eines Produktions-Partners im Inland. Kurze Wertschöpfungsketten, kurze Wege. Während Nearshoring für die Verlagerung ins nahegelegene Ausland steht und Offshoring die Auslagerung in entferntere Gebiete meist außerhalb von Europa beschreibt.

Schauen wir auf diese sechs Aussteller der deutschen Textilproduktion: Dresdner Spitzen, Frohn HighTex Group, Händel & Diller, Kindermann, Maibom und Mehler Tuchfabrik.


DRESDNER SPITZEN

Seit 1884 steht DRESDNER SPITZEN für Qualität und Eleganz aus Sachsen.

Als traditionsreiches Familienunternehmen mit Innovationsgeist entwickelt das deutsche Unternehmen anspruchsvolle und nachhaltige Spitzen und Spitzenstoffe, sowie funktionale Wirkwaren. An dem vollstufigen Produktionsstandort in Dresden sind von Design über Rohwarenproduktion, Färberei, Ausrüstung bis hin zur Endfertigung alle Fertigungsschritte unter einem Dach vereint.

Mit einem gut ausgebildeten Team garantiert DRESDNER SPITZEN höchste Qualität in allen Bereichen. Die dauerhafte Umsetzung humanökologischer Produktanforderungen, nachhaltiger und ökologischer Prozesse sowie die Einhaltung sozialer Arbeitsbedingungen belegt der Spitzen-Experte mit den Zertifikaten Standard 100 by OEKO TEX® und STeP by OEKO TEX®.

————————————————————————–

FROHN HighTex Group

Die FROHN HighTex Group produziert modische und innovative Textilien ausschließlich am Unternehmensstandort in Nordbayern, einer der bekanntesten deutschen Textil-Regionen. Das Inhabergeführte Unternehmen in dritter Generation verfügt über ein Netzwerk regional ansässiger Partnerunternehmen mit erstklassig ausgebildeten Textil-Spezialisten.

Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ist schon viel länger in der Unternehmensphilosophie der FROHN HighTex Group verankert als dies verstärkt zum Kernthema von Unternehmensstrategien im Allgemeinen wurde. FROHN ist für die Zukunft bestens aufgestellt und die vierte Generation steht in den Startlöchern, um das Unternehmen mit Weitsicht, Flexibilität und Ausrichtung auf innovative, funktionale Textilien fortzuführen.

„Unser Anspruch ist es, zu den Besten unserer Branche zu gehören und dies gelingt uns nur durch unser Netzwerk bzw. eine qualitativ optimale Lieferkette mit kurzen Entfernungen zu Partnerunternehmen, die rund um unseren nordbayerischen Produktionsstandort ansässig sind.“

— Wolfgang Frohn, Geschäftsführer

————————————————————————–

HÄNDEL & DILLER

QUALITÄT VOR QUANTITÄT

Als familiengeführtes Unternehmen produziert Händel & Diller auf modernsten Großrundstrickmaschinen am eignen Standort in Balingen-Frommern auf der schwäbischen Alb.

Unter der Maßgabe ökologischer und sozialer Verantwortung entstehen hier Stoffe für Hersteller von Wäsche, Home- und Sportswear oder für technische Anwendungen. Grundlagen des Erfolges sind innovative und kreative Produkte, eine ausgeprägte Kundenorientierung, guter Teamgeist und ein über alle Abteilungen hinweg vorhandenes Qualitätsbewusstsein.

„Dem süddeutschen Produktionsstandort bleiben wir treu, weil eine Produktion vor Ort unserem sozialen Verständnis und unserer ökologischen Verantwortung entsprechen. Die vorhandene Infrastruktur bietet mit dem Know-how unserer Mitarbeiter Qualitätsvorteile, die Möglichkeit einer wirtschaftlichen Produktion und die Belieferung unserer Kunden mit höchst möglicher Prozesssicherheit. Unseren Kunden wollen wir auch in Zeiten komplexerer Lieferketten eine zuverlässige Belieferung gewährleisten.“

— Helmut Diller, Geschäftsführer

————————————————————————–

KINDERMANN

Die 1885 gegründete Firma Kindermann veredelt am Standort Leutersdorf als eine der letzten Firmen in Europa Cordstoffe, stabil, quer- und längselastisch. Außerdem werden Maschenware, technische Gewebe und traditionelle Berufsbekleidungsstoffe veredelt. Seit 2007 wurde hier einer der modernsten Veredlungsstandorte Deutschlands errichtet und kontinuierlich weiter entwickelt.

Die Gewebe und Maschenstoffe werden von der Schwesterfirma Cord & Velveton, ebenfalls in Leutersdorf, bezogen.

Seit über 30 Jahren vertreibt Kindermann auch Stoffe aus kontrolliert-biologischer Baumwolle. Seit mehreren Jahren sind die Betriebe auch nach dem GOTS-Standard zertifiziert.

Mit der Produktion vor Ort sichert Kindermann schnelle und flexible Lieferungen und kurze Lieferketten.

„Wenn wir schneller, besser und zuverlässiger sind als die Konkurrenz, dann hat der Standort Deutschland durchaus seine Berechtigung.“

————————————————————————–

MAIBOM

Innovation, Lieferfähigkeit, Qualität und Nachhaltigkeit sind die vier Säulen des Familienunternehmens Maibom. An diesen Säulen orientiert sich die tägliche Arbeit, aber auch die zukünftige Ausrichtung. Die Weberei Maibom veredelt am Standort Deutschland Baumwolloberstoffe in Mischungen für Hosen, da hier unter den höchsten qualitativen und auch nachhaltigsten Bedingungen Baumwolloberstoffe veredelt werden können. Über die letzten Jahre hat sich das Unternehmen deutlich flexibler aufgestellt und kann somit saisonale Schwankungen leichter ausgleichen.

Über den Digitaldruck besteht die Möglichkeit, nach Eco Design Maßstäben „on Demand“ flexibel und kurzfristig zu produzieren und auf bestimmte Markttrends zu reagieren. Des Weiteren werden über die Kapsel „Made in Germany – gewebt und veredelt in Deutschland“ neue Maßstäbe gesetzt – dazu wird auf eine Mischung aus Bio-Baumwolle aus der Türkei und Tencel zurückgegriffen.

 

„Erst die Veredelung verleiht dem Stoff die Besonderheit.“

— Fabian Maibom, Management

 

————————————————————————–

Tuchfabrik Gebrüder MEHLER

Als älteste Textilfabrik Deutschlands schreibt Gebrüder MEHLER Qualität bereits seit 1644 groß. Mittlerweile wird das Familienunternehmen in der 11. Generation geführt.

Von der Faser bis zum fertigen Stoff und das Ganze mit einer großen Portion Leidenschaft und Hingabe.

In der Spinnerei in Forst (Brandenburg) wird das Garn für Loden / Tuch produziert und in Tirschenreuth (Bayern) wird der Stoff gewebt und veredelt.

Die Bekleidungs- und Interiorstoffe aus reiner Wolle sind individuell, kundennah und nach OEKO-TEX, GOTS und IVN zertifiziert.

————————————————————————–

Wir laden Sie ein:

Vernetzen Sie sich, holen Sie sich Inspirationen und knüpfen Sie langfristige und professionelle Partnerschaften.

Entdecken Sie nationale und internationale Aussteller auf der kommenden VIEW Premium Selection sowie auf der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE. Wir freuen uns auf Sie in München!


BLUEZONE: Die Urban Jungle Vibes

BLUEZONE Spring.Summer 23 #3

31. März 2022

Auch wenn MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Ende Januar nicht physisch realisiert werden konnten, möchten wir unseren geliebten Ausstellern und langjährigen Partnern die Möglichkeit geben, ihre Kollektionen für Spring.Summer 23 online zu präsentieren. Wir zeigen Ihnen die inspirierenden Entwicklungen, Prints und Innovationen in all unseren Bereichen: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Unsere BLUEZONE-Experten ADA DENIM, Bregla Denim, Denim House, Denim Team und Dera Giyim präsentieren hochwertige SS23-Kollektionen, die Nachhaltigkeit und schnelllebiges Stadtleben verbinden.


ADA DENIM

ADA Denim verfolgt vier Kernthemen: Active Angles als kreativer Ansatz für Freizeitkleidung durch Multifunktionstextilien, die für verschiedenste Bedürfnisse und Nutzen verwendet werden können. Core Guides – technische Materialien, die einen innovativen Ansatz für vielseitige Outdoor-Kleidung bieten. Light Souls steht für gemischte Qualitäten, die fließende Formen, außergewöhnliche Gewebe und zweckmäßige Designs ermöglichen. Sowie Urban Visions für Smart-Casual-Looks, die klassische Silhouetten auffrischen.

————————————————————————–

Bregla Denim

Bregla Denim stellt das Konzept „The New Modern“ vor, eine raffinierte Kollektion, die auf einem zirkulären Ansatz mit weichem Griff und bequemen City-Vibes basiert. Die Kollektion umfasst Key Pieces zwischen 5oz – 13,5oz, Onesize Superstretch, 80’s Vintage, Dobby und Undyed Fabrics aus nachhaltigen Zellulosefasern wie Lyocell, Hanf und Bio-Baumwolle.

————————————————————————–

Denim House by Sartex Group

Denim House by Sartex Group gehört zu den führenden Anbietern von Sportswear- und Jeanswear-Produkten: Hosen, Kleidungsstücke, Chinos, Cargo, Jacken und Overalls.

Die neue Spring.Summer 23 Kollektion von Denim House zeigt nachhaltige Stoffe, die mit den neuesten Lasertechnologien, Ozon, zertifizierten Chemikalien und einem Minimum an Wasser- und Energieverbrauch gewaschen wurden.

Der Fokus liegt auf den Anfängen des Denim: bequeme und feste Stoffe, Straight Styles, Vintage-Waschungen, intelligente Färbeverfahren mit RFD-Materialien, mit Stickereien und Drucken.

Der Großteil der Kollektion wird digital gestaltet, gefolgt von der physischen Produktion.

————————————————————————–

Denim Team

Für Spring.Summer 23 hat sich Denim Team hauptsächlich auf den Klimawandel und die Natur konzentriert. Die Stoffauswahl umfasst nachhaltige Garne wie Bio-Baumwolle, Leinen, Hanf, Lyocell etc. Zusätzlich wurden nachhaltige Wasch- und Färbeverfahren entwickelt, während die Kollektion in Form und Stil von den neuen Trends inspiriert ist.

————————————————————————–

Dera Giyim

DERA GİYİM, 2013 in Izmir gegründet, ist ein internationales Textilunternehmen mit Fokus auf Hosen, Shorts, Denim und Röcke für Damen und Herren. Dank des innovativen Ansatzes setzt Dera Giyim seinen Weg der Qualitätsproduktion und zeitnaher Lieferung in in- und ausländische Märkte fort. Für Automatisierungs- und Spezial-Maschinen kommen neueste Technologien zum Einsatz.

www.deragiyim.com.tr

————————————————————————–

Entdecken Sie weitere Spring.Summer 23 Entwicklungen der BLUEZONE Hersteller in folgenden Blogartikeln:

BLUEZONE-Hersteller überzeugen mit modernsten Veredelungslösungen

Die Denim-Trends von BLUEZONE wecken Erinnerungen an Partys der 90er

————————————————————————–


Keine BLUEZONE im Mai, dafür große Visionen für Autumn.Winter 23/24 Shows

Wir sehen uns im Juli und August 2022 in München

28. Februar 2022

BLUEZONE im Mai findet nicht statt

Mit der Verschiebung der Internationalen Denim Fachmesse BLUEZONE von Januar auf Mai 2022 haben wir frühzeitig, verantwortungsvoll und weitsichtig auf die pandemie-bedingte Situation reagiert. Die Terminverschiebung hat die Chance aufgezeigt, für die Textilbranche trotz der Absage der Januar-Veranstaltungen zu einem wichtigen Zeitpunkt eine Denim Show zu realisieren.

„Die kurzfristige Ankündigung einer weiteren und somit dritten Denim Fachmesse innerhalb von 20 Tagen im Umkreis von 1000km hat große Unruhe und Unverständnis in der Branche und auch bei uns ausgelöst. Da wir uns nicht in einen Battle von Messeterminen verwickeln wollen, haben wir im Sinne der gesamten Textilindustrie und unserer Aussteller entschieden, uns dem Überangebot an Messen zu ent-ziehen und unsere gesamte positive Energie auf unseren Kerntermin Ende August zu fokussieren.“

Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START

Unsere Grundphilosophie ist und bleibt, alle Events auf dem bekannt hohen Niveau unseres familiengeführten und beständigen Unternehmens zu realisieren. Trotz guter Buchungslage und des großen Rückhalts der Branche ist dies im Zuge des aktuellen Messekalenders für den kommenden Mai nicht mehr gegeben. Daher wird die BLUEZONE am 03. & 04. Mai 2022 leider nicht stattfinden. Die nächste BLUEZONE findet somit am 30. und 31. August 2022 zeitgleich mit der MUNICH FABRIC START auf dem Zenith Gelände in München statt.

Einkäufer und Produktmanager müssen nicht viel länger auf den physischen Austausch der Branche warten: Als nächste Show wird die VIEW Premium Selection am 21. und 22. Juni 2022 realisiert. Im Rahmen der Preview Textile Show werden die ersten Entwicklungen für Autumn.Winter 23/24 in der einzigartig persönlichen und professionellen Atmosphäre im MVG Museum präsentiert.

MUNICH FABRIC START lanciert eigenständiges Show-Konzept für SOURCING

Die Textil- und Fashion-Branche ist herzlichst eingeladen: Zur nächsten MUNICH FABRIC START Autumn.Winter 23/24 vom 30.08. – 01.09.22 im MOC München und zur BLUEZONE vom 30. – 31.08.22 auf dem Zenith Areal. Zu zwei bzw. drei Tagen internationalem Wiedersehen, physischem Austausch und dem Aufbau neuer Kooperationen. Zu wertvollen Informationen und unvergleichlichem Innovationsgeist.

Die Fachmesse wird mit einer zusätzlichen Halle und einer fantastisch weiterentwickelten Infrastruktur am gleichen Standort überraschen – bei hoffentlich bestem Sommerwetter. Neben den jahrelang bewährten Areas Fabrics, Additionals, Design Studios, ReSOURCE, Sustainable Innovations, BLUEZONE und Keyhouse wird die SOURCING Area als Show-in-Show Format mit einem neuen Konzept realisiert.

Mit dieser Erweiterung des Portfolios runden wir das ganzheitliche Angebot der MUNICH FABRIC START für Sie perfekt ab: Europäische All-in-one Anbieter mit Fokus auf Nearshoring präsentieren Komplettlösungen für Brands, Labels und den Retail-Bereich in einem brandneuen Ambiente. Denn auf dem direkt dem MOC gegenüberliegenden Gelände der Motorworld befindet sich eine rund 2500m² große spektakuläre Eventhalle, welche exklusiv für die Prime Manufacturing Solutions genutzt wird.

WIR KÖNNEN ES KAUM ERWARTEN, SIE WIEDER BEI UNS ZU BEGRÜßEN – LIVE & IN PERSON!

Für mehr Informationen:


BLUEZONE Hersteller überzeugen durch neueste Finishing Solutions

Diese Denim Experten zeigen, wie innovative Finishings zu einer geringen Umweltbelastung beitragen

BLUEZONE #2

24. Februar 2022

Obwohl unsere MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Shows nun Ende Januar leider doch nicht physisch stattfinden konnten, möchten wir unseren langjährigen Partnern und Ausstellern die Chance geben, Ihnen ihre neuesten Kollektionen online zu präsentieren. Daher stellen wir Ihnen die inspirierenden Entwicklungen, Innovationen und Prints in all unseren Areas vor: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Die innovativsten Technologien der Stunde? Kommen von den BLUEZONE Denim Experten CALIK Denim, ISKUR Denim, KILIM Denim und TEJIDOS ROYO! Das Ziel der hochtechnologischen Finishing Solutions ist eine geringe Umweltbelastung – dank nachhaltiger Färbemethoden, 0% Water Usage, keinen Chemieeinsatz und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

————————————————————————–

CALIK DENIM

Calik Denim priorisiert in der neuen Spring.Summer 23 Kollektion Nachhaltigkeit dank innovativer Konzepte und Technologien:

  • Dyepro heißt die umweltbewusste Färbemethode, die wasserfrei ist und keinen chemischen Abfall verursacht.
  • Blue-H steht für Fabrics, die 20% baumwollisierten Hanf enthalten.
  • Denethic sind in den Mills hergestellten Fabrics mit Rinse-, Rinse+Enzym- und Bleichwascheffekten.
  • E-Denim steht für einen erhöhten Recyclinganteil mit innovativer Garntechnologie.
  • Re/J heißt 100% Recycling aus recycelter Pre- und Post-Consumer-Baumwolle.
  • E-Last ist die einzigartige Powerstretch-Produktgruppe mit stabilisierten Schrumpfwerten für hohe Standards (0/-3,5%).
  • Selfsize bietet die One size fits most Technologie.
  • D-Leisure bietet sehr bequeme und locker sitzende Artikel, ideal für Alltag und Home Office.
  • Fix-Fit umfasst Powerstretch-Artikel mit “full recovery” Fit.
  • Denovated kombiniert authentische Optiken mit den Vorteilen moderner Technologien.

————————————————————————–

ISKUR DENIM

Iskur Denim ist Teil der Iskur Group, die ein eigenes Baumwollgarn mit den bestmöglichen nachhaltigen Methoden produziert – dazu wird eine eigene Recyclinganlage und erneuerbare Energiequellen für den Betrieb der Maschinen genutzt, um letztendlich das angestrebte Zero Waste Ziel zu erreichen.

Mit der Strickkompetenz von Iskur hat Iskur Denim den weichsten Denim aller Zeiten namens „Soft&Breeze“ mit einem Vintage-Look entwickelt, der sowohl rigid als auch stretchy ist. Um diesen 100% Stretch-Denim zu erreichen, verwendet Iskur die neueste Garn- und Webtechnologie. Ein weiteres Konzept namens „Marble Concept“ spiegelt das Denim-Erbe mit seiner weichen Komfort-Flexibilität wider.

————————————————————————–

KILIM DENIM

Kilim Denim setzt auf eine umweltfreundliche Produktion mit geringerem Wasser-, Farbstoff- und Chemikalienverbrauch. Um umweltfreundlichen Denim herzustellen, wird auf einen Null-Laugenverbrauch ohne Qualitätseinbußen geachtet. Zusätzlich zu diesen Einsparungen bei Chemikalien werden auch mehr als 90% Wasser eingespart. Durch die Anwendung des Cactus Waterless-Färbeverfahrens und des Eco Flat Finishing Prozesses wird die Umweltverschmutzung minimiert und der Wasser- und Chemikalienverbrauch erheblich reduziert.

————————————————————————–

TEJIDOS ROYO

Das Motto von TEJIDOS ROYO lautet: MANUFACTURE BETTER WITH LESS.

Die Kollektion Spring.Summer 23 besteht aus Textilien, die von der Konzeption bis zur Auslieferung auf eine geringe Umweltbelastung abzielen. Verwendet werden wirkungsarme Rohstoffe wie: TENCEL, Refibra, BCI-Baumwolle, recycelte Baumwolle und auch Leinen. Die gesamte Denim-Kollektion ist mit DRYINDIGO und DRYBLACK gefärbt. Das bedeutet: ZERO WATER und die Reduzierung von Chemikalien und Energie. Die Kollektion vermittelt Optimismus und Freude. Bunte, vielseitige, zeitlose und bequeme Stoffe für den Alltag.

————————————————————————–

Diese BLUEZONE Entwicklungen wecken Erinnerungen an 90s-Parties! Entdecke die Denim Kollektionen, die vor Optimismus und 90s Nostalgie strotzen:

Zu den BLUEZONE Kollektionen #1 >>

————————————————————————–


Interview über die Bedeutung und Philosophie von physischen Fachmessen

Die Jahreswende - Ein Ausblick

Die Veranstalter der MUNICH FABRIC START über die Bedeutung von physischen Messen, Unternehmensphilosophie und das Messe-Erlebnis

4. Februar 2022

Im Interview mit den Veranstaltern der Munich Fabric Start Messen geben Sebastian Klinder und Frank Junker einen Einblick in das vergangene Jahr, die herausfordernden Zeiten und neue Projekte für 2022. Die Planungen für die MUNICH FABRIC START und BLUEZONE im Januar 2022 waren sehr weit fortgeschritten, die Resonanz aus der Branche extrem positiv – dann mussten die physischen Fachmessen Ende letzten Jahres doch abgesagt werden.

Wie sieht die aktuelle Planung für 2022 aus?

SK: Die letzten Monate waren für uns außerordentlich dynamisch und wirklich unglaublich hart! So kurz vor dem Ziel mit über 700 angemeldeten, internationalen Ausstellern doch noch eine Absage aussprechen zu müssen, ist die wohl schwierigste Entscheidung innerhalb unserer Firmengeschichte. Jetzt blicken wir nach vorne und konzentrieren uns voll auf die Organisation und Ausrichtung der nächsten Messen im ersten Halbjahr 2022. Geplant ist die erste eigenständige BLUEZONE X KEYHOUSE im Mai 2022 mit einem innovativen Konzept. Zudem wird die VIEW nach einer notgedrungenen, zweijährigen Covid-19 bedingten Pause endlich wieder vom 21. – 22. Juni 2022 im MVG Museum stattfinden. Und dann natürlich wie gewohnt das Messeformat der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Ende August 2022.

Insbesondere vor dem Hintergrund des enormen Rückhalts aus der Branche und dem großen Bedürfnis nach einer physischen Plattform kommt die Absage überraschend. Wie blicken Sie auf die letzten Wochen zurück?

FJ: Mit sehr gemischten Gefühlen. Die letzten Wochen waren eine reine Achterbahnfahrt. In einer Zeit, die von viel Unsicherheit und rapide steigenden Infektionszahlen in Deutschland und ganz Europa geprägt ist, haben wir uns in der Verantwortung gesehen, ein gewisses Maß an Planbarkeit zu bieten. Und auch einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, Verantwortung zu übernehmen. Die Absage einer Messe ist für jeden Veranstalter ein absoluter Alptraum. Das ist für die Branche gleichermaßen wie auch für uns, unser Team und unsere Dienstleister unvorstellbar bitter, denn wir alle stecken sehr viel Herzblut und Leidenschaft in die Planungen und Vorbereitungen.

SK: Trotz vieler Fragezeichen und Unwägbarkeiten sind wir davon überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Die aktuelle Ausgangslage in Deutschland sowie Europa bestätigt uns darin. Die Situation bietet einfach keine Basis, auf der wir guten Gewissens Menschen aus 36 Ländern in München empfangen bzw. Messen auf dem für uns bekannten Niveau stattfinden lassen können und wollen. Wir tragen eine enorme wirtschaftliche, aber auch gesellschaftliche Verantwortung. Und wir gehören nicht zu den Veranstaltern, die um jeden Preis eine Messe veranstalten. Wir sehen uns als vertrauenswürdiger und zuverlässiger Branchenpartner, der bestimmte Werte und eine gewisse Messe-Philosophie vertritt und diese auch langfristig halten möchte.

Wie sieht diese Philosophie aus?

FJ: Grundsätzlich bemühen wir uns, kontinuierlich ein ganzheitlich hohes Niveau auf all unseren Veranstaltungen zu halten, welches wir immer weiterentwickeln und optimieren. Das fängt bei der Selektion des Aussteller-Portfolios an, zieht sich über die Materialwahl für Aufbauten oder Deko-Elemente bis hin zu unseren zahlreichen Messe-Services vor Ort. Im Herzen sind wir Dienstleister mit einem hohen Anspruch an unsere Events und das damit verbundene Messeerlebnis. Das ist ein Gesamtpaket. Wenn wir also gewisse Services pandemie-bedingt streichen müssen, verändert sich dieses Gesamtkonzept und tangiert damit auch unsere Firmenphilosophie. Dann wägen wir ab, wie hoch der Preis ist, den wir zahlen müssen: nicht nur monetär, sondern besonders imagemäßig. Unsere Glaubwürdigkeit und Wertschätzung als Dienstleister der Branche haben wir uns in den letzten Jahren kontinuierlich erarbeitet. Es ist uns sehr daran gelegen, diese Position und dazugehörigen Werte aufrechtzuerhalten.

Wie sehen Sie die Bedeutung von Messen vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie und wie gestaltet sich die Zukunft?

Physische Fachmessen in der Textilindustrie sind unersetzlich und gewinnen gerade in der aktuellen Situation an Bedeutung – die Pandemie erfordert ein Umdenken und schnelles Anpassungsvermögen mit sinnvollen hybriden Add-Ons.“

Sebastian Klinder, Managing Director of Munich Fabric Start

Allerdings sind der persönliche Austausch sowie das Fühlen und Sehen der Stoffe und Materialen für die Textilindustrie unerlässlich und bislang alternativlos. Wir sind davon überzeugt, dass wir im Laufe dieses Jahres die geplanten Veranstaltungen als physische Events umsetzen können, ohne große Einschnitte in unser Gesamtkonzept und die damit verbundene Gastgeber-Philosophie machen zu müssen. Denn nur auf diese Weise können wir der Branche das bieten, was sie braucht: eine physische Plattform für ihr Business in einer idealen Atmosphäre und in Real Life!

„Konkret bedeutet dies: We will be back! Eher früher als später und sobald dies wieder auf eine verantwortungsvolle Art und Weise möglich ist: mit dem festen Ziel, unsere Messen in der gewohnten Vielfalt und mit unserem einzigartigen Service-Angebot für die Branche zu organisieren. Dies geht nur mit Zusammenhalt, Vertrauen und einer großen Portion Flexibilität, die weiterhin von uns allen gefragt ist.“

Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

Nun blicken wir nach vorn und konzentrieren uns voll und ganz auf die Organisation der nächsten Messen in den kommenden Monaten.

Geplant ist die erste eigenständige BLUEZONE X KEYHOUSE im Frühjahr 2022, gefolgt von der VIEW Premium Selection vom 21. – 22. Juni 2022 sowie der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE zum gewohnten Messetermin vom 30. August – 01. September 2022.

Wir können es kaum erwarten, Sie schon bald wieder bei uns in München begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir erfolgreiche Monate – und bleiben Sie gesund.

Ihr MUNICH FABRIC START & BLUEZONE Team

Eine Sneak Peak in unser E-Magazine:


BLUEZONE's Denim Trends wecken Erinnerungen an 90s-Parties

Die nächste Denim-Saison steht für Optimismus und 90s Nostalgie

BLUEZONE #1

31. Januar 2022

Obwohl unsere MUNICH FABRIC START und BLUEZONE Shows nun Ende Januar leider doch nicht physisch stattfinden konnten, möchten wir unseren langjährigen Partnern und Ausstellern die Chance geben, Ihnen ihre Spring.Summer 23 Kollektionen online zu präsentieren. Daher stellen wir Ihnen die inspirierenden Entwicklungen, Innovationen und Prints in all unseren Areas vor: FABRICS, ADDITIONALS, BLUEZONE, DESIGN STUDIOS, SOURCING & KEYHOUSE.

Es sind die Erinnerungen an Parties in den 90s, Beschwingtheit, Unbeschwertheit und Optimismus, die diese BLUEZONE Kollektionen so besonders machen: Die Denim Experten BOSSA, Close to Clothes, Realteks, Sharabati Denim und Tonello setzen auf neueste Waschungen und modernstes Finish gepaart mit Retro Vibes. 

————————————————————————–

BOSSA

In dieser Saison hat Bossa die Kollektion in 3 Konzepte unterteilt. Das erste Thema 90’s Nostalgia steht für die Wiedergeburt des Streetstyle-Cools. Das zweite Thema Future Healing beschreibt eine neue Ära des Schutzes für die sich schnell entwickelnde neue Welt. Das dritte Thema Nomad Tourist zeigt eine neutrale Farbpalette, inspiriert von exotischen Reisezielen mit Wüstenlandschaften. Alle atmungsaktiven Fasern wie Hanf, Flex oder Leinen bilden den perfekten Koffer einer Nomadenseele ab.

————————————————————————–

Close to Clothes SAS

Mit den Grundwerten Kreativität und Innovation im Blick versucht Close to Clothes, sich in jeder Kollektionen zu erneuern. Dieses Jahr ist das Ziel, die Kollektion mit einem umweltfreundlicheren Ansatz zu produzieren und gleichzeitig trendige Designs zu bieten.

————————————————————————–

Realteks

Das Motto von Realteks „Lets MINIMIZE while MAXIMIZING“ steht für ein MINIMAL BLUE CONCEPT mit wachsender ENERGIE UND DEHNBARKEIT. Im Fokus steht der Mensch mit seinem Leben, Mehrwert und Flexibilität: es geht darum, den Chemikalienverbrauch zu reduzieren, neue Methoden zu entwickeln und Energie zu sparen, um den Blue Space zum Atmen zu nutzen. Denim steht für FREIHEIT – denn Menschen sind freie Seelen und verdienen MEHR.

————————————————————————–

Sharabati Denim

Die Spring.Summer 23 Kollektion von Sharabati Denim steht für Optimismus, Hoffnung und Freude. Jede*r blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Sharabati Denim hat vier neue Konzepte entwickelt, um diesen Ansatz zu unterstützen: Old is New – 70er & 80er Jahre Look; Smooth Operator – weiche, bequeme und lockere Stoffe; Sweat Escape – Stoffe, die Ihre Stimmung verändern; Green Screen – ein Erlebbarmachen der Nachhaltigkeitsvision.

————————————————————————–

Tonello

Laundry (R)evolution ist Tonello‘s Innovation des Finishing Prozesses. Abfallvermeidung und Ressourcenoptimierung sind die Ziele von Tonello‘s Veredelungszyklus. Dazu wird für Finishing-Effekte ein Laser statt des manuellen Abriebs genutzt, sowie ein All-in-One-System, welches alle Waschvorgänge durch die Integration von vier nachhaltigen Technologien in einem durchführt. Schließlich verwendet Tonello die Metro-Software, welche Daten in Echtzeit verarbeitet, um den Verbrauch beim Waschvorgang zu überprüfen, Zeiten zu optimieren und die Leistung zu verbessern.

————————————————————————–

————————————————————————–


Das MUNIQUE E-Magazine ist online: Ihre Informationen & Inspirationen für Spring.Summer 23

Wir vermissen Sie - und bleiben in Kontakt

26. Januar 2022

Unter „normalen“ Umständen hätten wir seit gestern die Einkäufer und Produktmanager internationaler Fashion-Brands persönlich zur MUNICH FABRIC START und BLUEZONE begrüßt und voller Vorfreude auf 3 inspirierende Messetage in München geblickt.

Allerdings sind wir aktuell leider noch ziemlich weit entfernt von „normal“. Die letzten Wochen und Monate waren außerordentlich dynamisch und unglaublich herausfordernd! So kurz vor dem Ziel mit über 700 angemeldeten internationalen Ausstellern doch noch eine Absage aussprechen zu müssen, war die wohl schwierigste Entscheidung unserer Firmengeschichte. 

Trotz vieler Fragezeichen sind wir davon überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Die aktuelle Lage in Deutschland und Europa bestätigt uns darin – denn sie bietet keine Basis, auf der wir guten Gewissens Menschen aus 36 Ländern in München empfangen und Messen auf dem für uns bekannten Niveau realisieren können und wollen.

Jetzt online:

Das MUNIQUE E-Magazine Spring.Summer 23

Gerade jetzt möchten wir der Textil- und Modeindustrie eine umfassende Informationsgrundlage und vielfältige Inspirationen für Spring.Summer 23 bieten – mit unserem MUNIQUE Magazine. Normalerweise erhalten Sie dies als Messegrundlage vor Ort und zur Nachbereitung online. Dieses Mal bieten wir Ihnen als reines E-Magazine noch mehr redaktionellen Inhalt und Neuigkeiten der Industrie – viel Spaß beim Lesen!

Das neue MUNIQUE E-Magazine ist kostenlos online zu lesen oder zum Download erhältlich und bietet mit Interviews und Gastbeiträgen, innovativen Materialneuheiten und marktrelevanten Produktentwicklungen unserer internationalen Aussteller-Brands Einblicke in die neue Saison.

Was Sie erwartet?

  • Ein Interview mit den Messeveranstaltern
  • News & Neuheiten der Saison der FABRICS, ADDITONALS, DESIGN STUDIOS, SOURCING und BLUEZONE Hersteller
  • Die Neuigkeiten zur Online Sourcing Plattform ReSOURCE – Ihre Möglichkeit, zu jeder Zeit nachhaltige Materialien online zu sourcen
  • Einen richtungsweisenden Artikel von FashNerd’s Muchaneta Kapfunde über die Innovationen 2022
  • Die SUSTAINABLE INNOVATIONS, die unsere Branche bestimmen werden

>> Zum E-Magazine

Ein Sneak Peak auf den E-Magazine Inhalt:

Nun blicken wir nach vorn und konzentrieren uns voll und ganz auf die Organisation der nächsten Messen in den kommenden Monaten.

Geplant ist die erste eigenständige BLUEZONE X KEYHOUSE im Frühjahr 2022, gefolgt von der VIEW Premium Selection vom 21. – 22. Juni 2022 sowie der MUNICH FABRIC START und BLUEZONE zum gewohnten Messetermin vom 30. August – 01. September 2022.

Wir können es kaum erwarten, Sie schon bald wieder bei uns in München begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir erfolgreiche Monate – und bleiben Sie gesund.

Ihr MUNICH FABRIC START & BLUEZONE Team


Jetzt den Spring.Summer 23 Trend Forecast sichern

Jetzt erhältlich: EVERY.BODY Trend Book & Colour Code

TREND FORECAST Spring.Summer 23

24. Januar 2022

Die SPRING.SUMMER 23 Saison steht im Zeichen des Leitthemas EVERY.BODY – eine neue Definition von Individualität und Gemeinschaft. Auf der Suche nach Optimismus und Balance besteht eine Sehnsucht nach persönlichem Austausch und dem haptischen Erleben von Textilien – genau das, was ohne Fachmessen fehlt.

Den ausführlichen Trend Forecast zu EVERY.BODY mit 4 spezifischen Trendthemen sowie den BLUEZONE Trends zum Leitthema THE NEW BALANCE finden Sie wie gewohnt in unserem detaillierten TREND BOOK.

Unser COLOUR CODE unterstützt Sie mit einer hochwertigen Garn-Auswahl in den Trendfarben für Spring.Summer 23 bei der Definition der Farbpalette für Ihre nächste Kollektion.

Sie können TREND BOOK und COLOUR CODE einzeln erwerben, oder aber zusammen als TREND PACKAGE für die volle Informations- und Inspirationsgrundlage zur Unterstützung Ihrer Kollektionsentwicklung.

Nicht verpassen:

Inspirationen & Informationen für Ihre Kollektionsentwicklung - Farben, Moods, Formen & Styles

TREND BOOK

MUNICH FABRIC START & BLUEZONE MOODS UND TRENDS

75 EUR

COLOUR CODE

MUNICH FABRIC START & BLUEZONE TRENDFARBEN

95 EUR

TREND PACKAGE 

TREND BOOK UND COLOUR CODE SPRING.SUMMER 23

135 EUR


Auch noch erhältlich:

TREND PACKAGE AUTUMN.WINTER 22/23

TREND BOOK & COLOUR CODE

135 EUR

>> TREND PACKAGE AW 22/23 bestellen

BLUEZONE X KEYHOUSE erwartet Sie im Mai

BLUEZONE X KEYHOUSE auf 3. - 4. Mai 2022 verschoben

MUNICH FABRIC START im Januar 2022 abgesagt

21. Dezember 2021

Die letzten Wochen standen für uns im Zeichen der Finalisierung der kommenden Shows. Dabei sind wir sehr stolz auf den aktuellen, beeindruckenden Stand: dank des enormen Rückhalts aus der Industrie sind über 700 Anbieter aus 33 Ländern zur MUNICH FABRIC START registriert, darunter mehr als 90 internationale Denim Supplier zur BLUEZONE.

Gleichzeitig erschweren die sehr dynamische Lage mit den immer größer werdenden Anforderungen an Veranstaltungen und die rasant steigenden Infektionszahlen in ganz Europa unsere nächsten Schritte, um Sie schon in wenigen Wochen wieder begrüßen zu können.

Sehr schweren Herzens sehen wir uns daher veranlasst, die

MUNICH FABRIC START SS23 vom 25. – 27. Januar 2022 abzusagen.

  

BLUEZONE kann im Januar 2022 ebenfalls nicht stattfinden – aber die gute Nachricht ist, dass wir vom 3. – 4. Mai 2022 ein eigenständiges Denim- und Innovationskonzept auf dem Zenith Gelände in München realisieren werden:

BLUEZONE X KEYHOUSE

„Als Messeveranstalter tragen wir neben dem großen wirtschaftlichen Risiko auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Ausschlaggebend für diese gravierende Entscheidung sind verschiedene realistische Szenarien, die in den kommenden Wochen situationsbedingt eintreten könnten: ein sehr kurzfristig ausgesprochenes Veranstaltungsverbot, weitere Einschränkungen für Veranstaltungen oder zusätzliche Reisebeschränkungen. Hinzu kommt natürlich, dass die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmenden für uns immer höchste Priorität hat. Wegen der aktuellen Entwicklungen haben wir leider keine andere Möglichkeit mehr, als die MUNICH FABRIC START abzusagen. Gleichzeitig sehen wir eine große Chance darin, vom 3. – 4. Mai 2022 eine physische Plattform für Denim und Innovationen in München bieten zu können: BLUEZONE X KEYHOUSE. Dort erwartet Sie ein beeindruckendes neues Format im Stil eines Blue Festivals mit aktuell über 90 Denim Mills und Innovatoren.“

Sebastian Klinder, Managing Director Munich Fabric Start

STAY TUNED: Wir freuen uns bereits, Ihnen bald mehr über unser BLUEZONE X KEYHOUSE Konzept zu verraten & können es kaum erwarten, die Blue Community im Mai endlich wieder bei uns zu vereinen!

Gleichzeitig werden wir Sie in den kommenden Monaten natürlich weiterhin über News und die neuesten Kollektionen unserer Aussteller über unseren M/UNIQUE Blog sowie Social Media informieren & Sie können schon bald unseren Trend Forecast für Spring.Summer 23 erwerben.
Nun wünschen wir Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Start in 2022 & vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihr MUNICH FABRIC START & BLUEZONE Team

SAVE THE DATES - NEXT SHOWS

BLUEZONE X KEYHOUSE

03. – 04. Mai 2022

VIEW Premium Selection

Autumn.Winter 23/24

21. – 22. Juni 2022

MUNICH FABRIC START

Autumn.Winter 23/24

30. Aug – 01. Sep 2022


Bluezone Denim Trends

Bluezone Denim Trends: BACK TO THE FUTURE

4. Dezember 2021

Das gesamte BLUEZONE Team ist stolz, alle Denim-Profis dazu einzuladen, das Trendforum BACK TO THE FUTURE zu entdecken. Der Trend Space versetzt uns in eine Zeit zurück, in der die Zukunft frei geschrieben werden kann – eine Zukunft mit einem starken Verlangen nach Blue Denim-Trends, Neuheiten und einem Gefühl für Freiheit. Wo Nachhaltigkeit über Greenwashing hinausgeht und dagegenhält, um den Denim von morgen vorzustellen. Zum Einstieg stellen wir Ihnen kurz die 4 Trendthemen vor, die auch im DIGITAL TREND SPACE als 4 eigenständige Ausstellungsräume vertreten sind: #1 BIG FUN; #2 GAME ON; # 3 IN-FORMAL MUTANTS; # 4 RE-TURN

#1 BIG FUN

This trend is for right now! Wir feiern, trotz aller Widrigkeiten, die die Gesellschaft durchleben musste, um sich an das Leben mit der Pandemie anzupassen. Jetzt holen wir unsere Partypläne mit einem unzügelbaren Gefühl des Feierns nach. Eine neue Energie treibt uns an und versucht, die verlorene Zeit zurückzugewinnen, indem wir neue Ausgaben, Reisen und Feiern zulebrieren. Unsere physischen Sinne sagen uns, dass wir die Bedeutung der physischen Verbindung nie wieder unterschätzen sollen. Das alles erinnert uns stark an das ‚Let’s Get Physical‘ aus der Hit-Ära der 80er – unsere nicht ganz ernst gemeinte neue Hymne. Make it physical… keep it physical.

– Ein „right now“ Trend

– Das Zelebrieren einer gewissen Normalität, zurück zu großem Spaß

– Eine Zelebration des Denims

– Hautfreiheit und Skinny-Passformen, mit Hyper-Stretch-Stoffe, die allen passen

– So schnell High-Rise aufgestiegen ist, wird die nächste Generation wieder auf Low-Rise setzen

– Sinnliche Verführung durch Fabrics und körperbewusste Passformen

– Schicke Party-Looks, aber immer mit rebellischen, sexy Flair

– Funkelnde Effekte, Metallic, Drucke

– Verzierungen

– Geschlechtsfrei, Geschlechtsfreiheit, sexuelle Freiheit

– Stellen Sie sich Denim Kamasutra vor

#2 GAME ON

Wir haben einen Innovations- und Technologieschub erlebt, jetzt umgibt uns die virtuelle Welt. Auch wenn wir als Menschen physische Fanatiker sind, wenn es um Events und Einzelhandel geht, ist es wichtig, in diese Welt einzutauchen, die zukünftige Generationen prägt. Die reale Welt tritt in die Spielwelt ein, in der Konsumenten Konzerte besuchen (im Spiel), eigene Outfits (Skins) kaufen, wo Denim-Looks regieren und ungenutztes Potenzial haben. Es ist ein Ort, an dem Werbung auf Konsumenten trifft, wo jeder zum Helden werden kann. Denim findet hier ein neues Zuhause mit viel Platz für Denim-Experten, um sich zu profilieren.

– Virtual Reality trifft auf Gaming und Denim

– Eine Welt in der progessionelle Spieler Millionäre werden

– Ein offenes Buch, in dem noch Seiten von Denim-Brands geschreiben werden müssen

– Komfort ist der Schlüssel

– Gestrickter und strickähnlicher Denim

– Weiche Dicke im Stoff

– Bolt-Grafik, Intensität durch Heldenschriftarten und Bilder

– 3D und KI im Denim-Marketing

– Schaftkonstruktionen

– Denim mit einer „Lizenz zum virtuellen Töten“

– Schönheit jenseits der Nationalität wird zu einer Mischung aus Ost und West

#3 IN-FORMAL MUTANTS

Ein urbanes Märchen. Während des Verbots der 1920er Jahre konnte mit illegalen Partys Geld gemacht werden. Ein Geschäftssinn entwickelte sich aus dem Spiel und genau wie die heimlichen Partys in den Hügeln und Villen in letzter Zeit hat die Pandemie eine neue Ära des Geschäfts und der Party eingeleitet. Der Anstieg des großen Spaßes wird dazu führen, dass die Waistlines wieder sinken und ob Sie es glauben oder nicht, überall, von Kleidern bis hin zu Jeans, werden wir nach Schnitten und Inspiration in den 1920er Jahren suchen. Die Nachfrage nach mehr sartorialen Dresscodes wird mit einer neuen Wendung und rebellischen Interpretationen von sartorialen Looks erfüllt.

– Ein urbanes Märchen

– Rebellisches Smart Dressing

– Sartorial Joggings

– Kantige Schultern und lässige Unterteile

– Indigo-Filz- und Frottee-Details

– Scharfe Weichheit

– Spaß der 1920er trifft auf das Styling von 2020

– Der große Gatsby im Homeoffice neu erfunden

– Niedrige Taillen, langer Oberkörper

– Booze und Business

#4 RE-TURN

In diesem Thema geht es um die Schönheit von schlichtem Denim und das Wissen um seine Qualität von der Faser bis zum Endprodukt sowie um die Bedeutung des Greenwashing-Hasses. Blue Denim kommt in großem Stil zurück, ein weiterer Grund, warum unsere Denim-Industrie die richtigen Standards setzen muss. Viele haben innovative Schritte unternommen und die bislang sauberste Art der Denim-Herstellung eingeführt. Etwas weniger Hersteller können komplett grüne Produkt Ranges vorweisen. Und einige scheinen leider immer noch dem Konzept des Greenwashing zu folgen. Lasst uns das ändern, lasst uns alle gemeinsam die Denim Industrie verbessern!

Ist der Denim-Markt so, wie wir ihn uns wünschen und unterstützen wir ihn? Wir fragen uns, wie günstig Denim sein soll. Wir wissen, dass Denim erschwinglich und dennoch demokratisch sein kann. Angetrieben von Stil, Know-how und Qualität sowie gepaart mit Innovation investieren wir in extrem strapazierfähige, zeitlose und nachhaltige Denims.

– Das Eden aus Denim und Qualität

– Qualität von der Faser bis zum Kleidungsstück

– Lifetime Denim, um Fast-Fashion-Preise zu bekämpfen

– Denim-Befreiung in Geschlechterneutralität

– Kreislaufwirtschaft aka. Circularity

– Greenwashing-Hass

– Neue Kaufgewohnheiten für Ökofasern und Stoffe, wie Coreva, V550 abbaubares Spandex…

– Käufer befolgen und implementieren nachhaltige Standards, die von Nachhaltigkeitsmanagern definiert wurden

– Nachhaltigkeitsanforderungen und Standards werden individuell definiert

– Ein Stoff bietet mehrere Lösungen, da er sich an unterschiedliche Anforderungen anpasst

– Grüne und technologische Innovation für eine bessere Zukunft